Emsbüren – Stationsduo nun in Ruhestand

Seit 2008 ein unschlagbares Team. Die beiden Emsbürener Dorfsheriffs, Klaus-Dieter Tost und Georg Dirks, sind mit Ablauf  September in den Ruhestand gegangen. Die Oberkommissare wurden am
vergangenen Donnerstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Kolleginnen und Kollegen sowie zahlreichen Mitarbeitern der Gemeinde Emsbüren verabschiedet. Der Leiter der Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim, Karl Heinz Brüggemann, fand genau wie Bürgermeister Bernhard Overberg, ausschließlich lobende Worte für das scheidende Dreamteam. Klaus-Dieter Tost hatte bereits seit 1994 seinen Dienst in Emsbüren versehen. Als Georg Dirks dann 2008 hinzukam, erarbeiteten sich die Polizisten einen tadellosen Ruf in der Gemeinde. „Schutzleute alter Schule“ nannte sie der Leitende Polizeidirektor Brüggemann. „Ob mit oder ohne Uniform, die Beiden waren immer im Dienst“, so der Polizeichef weiter. Bürgermeister Overberg sprach von einer Ehre, das unverzichtbare Duo in seiner Gemeinde gehabt zu haben. Tost und Dirks werden durch die Beamten UweLohrberg und Andreas Geisemeier ersetzt. „Die hervorragenden Nachfolger werden ihre Arbeit bestimmt etwas anders, garantiert aber ebenso gut erledigen“, so Brüggemann abschließend.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.