Emsland/Grafschaft Bentheim – 28 Verstöße gegen die Corona-Schutzmaßnahmen

Die Polizei hat am Freitag mit einem verstärkten Kräfteaufgebot in den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim Kontrollen zur Einhaltung der Allgemeinverfügung und der im Landkreis Emsland geltenden Ausgangssperre durchgeführt. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Verhinderung von Ansammlungen in Verbindung mit dem sogenannten „Car-Freitag“.

Dabei konnten die Beamtinnen und Beamten wenige Tuningfreunde auf den Straßen feststellen. Ein Treffen mit insgesamt zehn Fahrzeugen löste die Polizei am Freitag im Bereich der Lingener Emslandhallen auf. Weitere größere Versammlungen dieser Szene blieben aus.

Darüber hinaus wurden 28 Verstöße gegen die Allgemeinverfügung im Inspektionsbereich aktenkundig. Sieben davon stellten einen Verstoß gegen die Ausgangssperre dar. Es wurden 45 Platzverweise ausgesprochen und in etwa 66 Fällen sogenannte Gefährderansprachen durchgeführt, weil Verstöße gegen die Allgemeinverfügung unmittelbar bevorstanden. Die Kontrollen werden in den kommenden Tagen fortgesetzt.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.