EmslandArena für den Deutschen Live Entertainment- Preis „ PRG LEA 2017“ in der Kategorie „Halle / Arena des Jahres 2017“ nominiert

„All you need is bunt“, lautet das Motto, wenn am Montag, 9. April 2018, in der Festhalle in Frankfurt am Main zum 13. Mal der Deutsche Live Entertainment-Preis „LEA“ verliehen wird. Der Dresscode für die Gala sieht festliche Abendkleidung vor, allerdings möglichst farbenfroh. „All you need is bunt – das steht in unserem Fall auch für abwechslungsreich und vielfältig“, kommentiert Prof. Jens Michow, Präsident des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft (bdv) und Executive Producer der Award-Gala, „so wie der LEA selbst.“ Bärbel Schäfer und Sonya Kraus als Laudatorinnen
In 15 Kategorien geht der LEA, einer der wichtigsten deutschen Kulturpreise, in diesem Jahr an Konzert- und Show-Veranstalter, Manager, Agenten und Spielstättenbetreiber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In der Festhalle im Frankfurter Messegelände werden mehr als 1.400 Gäste erwartet, darunter der Musiker Christopher von Deylen alias Schiller, der derzeit mit seiner Solo-Performance „Ich, Judas“ außerordentlich erfolgreiche Schauspieler Ben Becker sowie die international gefragten Topmodels Anna Hiltrop und Vanessa Fuchs. Zwei prominente Frankfurterinnen werden zudem ein Heimspiel als Laudatorinnen feiern: Die Journalistin und TV-Produzentin Bärbel Schäfer und auch die TV-Moderatorin und Schauspielerin Sonya Kraus werden jeweils eine der begehrten LEA-Trophäen übergeben. Festhalle Frankfurt ist selbst ein LEA-Kandidat
Mehr als 500 Konzerte und Shows im deutschen Sprachraum hat die mit Medienvertretern und Branchenpraktikern besetzte LEA-Jury im vergangenen Jahr begutachtet. Mittlerweile sind die Nominierten in zwei weiteren Kategorien bekannt. Dabei gehen drei Spielstätten aus Deutschland sowie jeweils eine aus Österreich und der Schweiz ins Rennen um die Auszeichnung für die Halle/Arena des Jahres. Auch die Festhalle Frankfurt, seit 2011 Schauplatz der LEA-Verleihung, steht auf der Liste. Für den Konzerttempel in der Mainmetropole ist es die zweite Nominierung nach 2014.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.