Feuer vernichtete Dachstuhl und Obergeschoss eines Restaurants

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden

2015-09-30 07233 Emsbueren A31 PKW brennt 01 (©ESM) (6)

Meppen. Am frühen Freitagmorgen ist aus noch ungeklärter Ursache der komplette Dachstuhl und Obergeschoss des Hotel- und Restaurantbetriebes Kamps am Schullendamm vernichtet worden. Dabei sind mehrere hunderttausend Euro Sachschaden entstanden. Zwei 23- und 30 jährige Männer aus Meppen beziehungsweise Lingen hatte gegen 5.25 Uhr das Feuer bemerkt und die im Anbau schlafende, dreiköpfige Hoteliersfamilie geweckt. Sie konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Der Dachstuhl und das Obergeschoss des „Alten Gasthaus Kamps“ brannten völlig nieder. Die Freiwillige Feuerwehr aus Meppen war mit 60 Einsatzkräften und 13 Fahrzeugen vor Ort. Sie konnten mit Unterstützung der Feuerwehr aus Haren das Übergreifen der Flammen auf das Erdgeschoss und den angrenzenden Hotel- und Saalbetrieb verhindern. Da die Giebel des Gebäudes einsturzgefährdet sind und die Gefahr besteht, dass diese auf den Bürgersteig und die Fahrbahn des Schullendamms stürzen können, wurde der Schullendamm bis gegen 10 Uhr ab der Abfahrt der B 70 voll gesperrt. Rund um den Brandort kam es dabei zu erheblichen Beeinträchtigungen des Berufsverkehrs. Brandermittler der Polizei haben ihre Arbeit vor Ort aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Euro.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.