Freunde der Städtepartnerschaft mit dem Fahrrad unterwegs

Radtour des Städtepartnerschaftsvereins 

Rheine. Die diesjährige Radtour des Städtepartnerschaftsvereins Rheine zusammen mit Mitgliedern des Partnerkomitees aus Borne führte am 28. Mai vom Drilander See bei Gronau in das deutsch/niederländische Grenzgebiet.

Unter der bewährten Führung von Franjo Nünning ging es bei bedecktem Wetter auf dem für die Landesgartenschau 2003 angelegten Radweg zunächst nach Losser, wo eine erste „coffie is klaar“-Pause eingelegt wurde. Weiter führte der Weg durch den „Haagse Bos“, mit seinen zurzeit blühenden Rhododendren, zum Landgut „de Snippert“. Dass der Himmel plötzlich alle Schleusen öffnete, störte niemanden wirklich, saßen doch alle beim Tee im Trockenen. In der IJsboerderij ‚t Loaboerke war Gelegenheit, sich an den hausgemachten Eisspezialitäten zu erfreuen und eine vollmechanisierte Kuhhaltung zu bestaunen. Auch hier verstärkte der plötzlich einsetzende Regen das Gefühl, dass die Organisatoren mit dem Wettergott im Bunde waren. Gut gestärkt und bei Sonnenschein machte man sich schließlich auf den Rückweg über den alten Töddenweg, vorbei am Kloster Bardel, ins Gildehauser Venn und weiter zum Restaurant Seeblick, wo der Abend mit einem gemeinsamen Abendessen ausklang.

Hier sprach der Vereinsvorsitzende, Clemens Schöpker, Franjo Nünning den wohlverdienten Dank für die sehr gute Organisation einer gelungenen Partnerschaftsveranstaltung mit rundum Wettergarantie aus.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.