Fühner: „Den Erzieherberuf mehr wertschätzen und die Ausbildung vergüten!“


Landtagskandidat Fühner zu Besuch im Familienzentrum Christ-König Lingen-Darme
Lingen-Darme. Im Rahmen eines Besuches der Kindertagesstätte des Familienzentrums Christ-König Darme informierte sich der CDU-Landtagskandidat Christian Fühner über die tägliche Arbeit und Erziehung der jungen Kinder.
Die Leiterin der Kindertagesstätte Susanne Waller-Overesch führte Christian Fühner gemeinsam mit dem Darmer Ortsbürgermeister Werner Hartke durch die Räumlichkeiten der Kita, die im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern wird. Zuletzt erfolgten In den Jahren 2008 und 2011 weitere Umbaumaßnahmen, um die Errichtung von zwei Krippengruppen zu ermöglichen. Derzeit besuchen mehr als 100 Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 6 Jahren die Einrichtung.
Christian Fühner konnte dabei einen Eindruck der täglichen Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher gewinnen, die sich um die Kinder kümmern und ihnen in den ersten Jahren enorm viel mit auf den Weg geben: „Erzieher und Erzieherinnen sowie in der Kindertagespflege tätige Fachkräfte sind der entscheidende Erfolgsfaktor von guter Früherziehung. Ihnen muss mehr Wertschätzung entgegengebracht werden. Ohne ihr tägliches großes Engagement und ohne ihre pädagogischen und fachlichen Leistungen kann es in Niedersachsen keine guten Bildungsangebote geben.“
Der in Zukunft immer größer werdende Bedarf an gutem Personal müsse nach Auffassung von Fühner durch eine Aufwertung des Erzieherberufs beantwortet werden: So möchte der Christdemokrat, dass es während der Ausbildung eine Vergütung gibt und Erzieher nicht auch noch draufzahlen.
Christian Fühner dankte Susanne Waller-Overesch für die gewonnenen Erkenntnisse und verdeutlichte: „Der Dienst an unseren jüngsten Mitgliedern der Gesellschaft sollte uns was wert sein“, so Fühner zum Ende des Rundgangs.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.