Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Lingen

Lingen. In der Nacht zu Dienstag wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Großbrand auf einem Bandwirtschaftlichen Anwesens in die Bernardstraße in Lingen alarmiert.  

Bei Eintreffen der Feuerwehr  stand ein landwirtschaftliches Gebäude bereits in Vollbrand. Dieses Gebäude wird im hinteren Bereich Stroh gelagert. Im vorderen Bereich befanden sich 20 Rinder und Kälber. 19 der Tiere konnten, teils unter Einsatz von hydraulischen Gerät, gerettet aus dem Stahl gerettet werden. Zehn Tiere verstarben. Die Feuerwehr schütze die angrenzenden Gebäude mit einer Riegelstellung. Von zwei Seiten wurde eine großflächige Wasserversorgung aufgebaut, um das Feuer effektiv löschen zu können. In Einsatz sind momentan die Feuerwehren aus Lingen, Holthausen, Baccum, Bramsche und Brögbern. Die Löscharbeiten werden sich noch bis in den Vormittag hinziehen. Zur Brandursache und auch zur Schadenhöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Aufgrund des Großbrandes sollten im Stadtgebiet in Lingen die Fenster und Türen geschlossen gehalten werden!

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.