„Grüne Hausnummer“ fürs Eigenheim Auszeichnung für Energieeffizienz und Klimaschutz geht an Hauseigentümer

Werlte. 34 Familien und Einzelpersonen, die ihre Häuser besonders energieeffizient saniert oder gebaut haben, sind am vergangenen Dienstag (8. März) im KlimaCenter in Werlte mit der „Grünen Hausnummer“ der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen ausgezeichnet worden. Willfried Lübs, stellvertretender Landrat, der zuständige Dezernent Dirk Kopmeyer, Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, und Dr. Marie-Luise Rottmann-Meyer, Geschäftsführerin 3N Kompetenzzentrum, empfingen die Teilnehmer, die die eigens für diese Kampagne gestalteten Hausnummern und Urkunden erhielten.

Grüne Hausnummer

34 Mal konnte die Grüne Hausnummer an Gebäudeeigentümer vergeben werden, die besonders energieeffizient saniert oder neu gebaut hatten. (Foto: Landkreis Emsland)

 „Die Initiative stieß auf ein kreisweites Echo, sodass wir aus 44 Bewerbungen unsere 34 Preisträger auswählen konnten“, berichtet Kopmeyer. Zwölf Bewerber konnten mit ihrem Neubau als so genanntes KfW Effizienzhaus 55 überzeugen, die weiteren 22 mit der energetischen Sanierung ihres Eigenheims.

Der Veranstaltungsort für die Verleihung, das KlimaCenter in Werlte, sei nicht von ungefähr gewählt worden, fügt der stellvertretene Landrat Lübs hinzu: „Als innovative Drehscheibe für Ideen rund um die vielfältigen Möglichkeiten zu Energieeinsparungen, Energieeffizienz und somit zum Klimaschutz, ist dies der passende Rahmen für die Vergabe der ,Grünen Hausnummer´“.

Unterstützt wird die ‚Grüne Hausnummer‘ von der Energieeffizienzagentur des Landkreises Emsland. Sie berät insbesondere hiesige kleine und mittlere Unternehmen bei der Einsparung von Ressourcen und der Steigerung der Effizienz, nun nimmt die Agentur mit der ,Grünen Hausnummer´ auch private Haushalte in den Blickpunkt und würdigt deren Einsatz für den Klimaschutz. „In privaten Hauhalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Entsprechend groß ist das Einsparpotenzial bei der energetischen Sanierung der Gebäudehülle und -technik. Daher ist es wichtig, dass Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten Stand bringen oder energieeffizient bauen“, betont der stellvertretende Landrat.

„Mit der Grünen Hausnummer wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es im Landkreis gibt, bekannt machen und so auch zum Nachahmen anregen“, erläutert der Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen Lothar Nolte. „Die ausgezeichneten Hauseigentümer haben über den gesetzlichen Standard hinaus für Energieeffizienz in Ihren Häusern gesorgt und uns mit ihren guten Ideen und Ergebnissen beeindruckt. Von den Einsparungen profitieren sie ebenso wie der Klimaschutz.“

Die ‚Grüne Hausnummer‘ ist eine Kooperation der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und ihrer regionalen und kommunalen Partner. Im Landkreis Emsland werden die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Kooperation mit der Energieeffizienzagentur Landkreis Emsland gewürdigt. Durch die individuell angefertigten Hausnummern wird das niedersachsenweit vorbildliche Engagement der Hausbesitzer öffentlich sichtbar. Darüber hinaus wurden unter den ausgezeichneten Teilnehmern  Preisgelder in Höhe von 250, 500 und 1000 Euro verlost.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.