Job Café in Rheine

Rheine. Das neue Veranstaltungsformat „Job-Café“ für Frauen, die in den Beruf zurückkehren wollen, geht in die 4. Runde.  Nachdem die ersten Veranstaltungen in Steinfurt, Greven und Ibbenbüren sehr guten Zuspruch gefunden haben, findet am 8. März 2016 im Bürgerhof Schotthock die nächste Veranstaltung für (Wieder)-Einsteigerinnen, Alleinerziehende und Minijobberinnen statt. Die Gastgeberinnen von der Agentur für Arbeit Rheine, dem Jobcenter des Kreises Steinfurt und die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Rheine und des Kreises Steinfurt laden erneut Berufsrückkehrerinnen und Alleinerziehende ein, neue Perspektiven auf dem Weg zurück in den Beruf zu entwickeln. Angesprochen werden besonders Frauen, die sich noch in der Erziehungs- oder Pflegephase befinden und die Rückkehr auf den Arbeitsmarkt planen sowie Frauen, die einem Minijob nachgehen.

jpg - 12 02 2016 - Pressebericht - Job Café in Rheine

Die etwa dreistündige Veranstaltung beginnt am 8. März um 8:45 Uhr mit dem Kennenlernen in angenehmer Atmosphäre. Die professionelle Moderation übernimmt die Kommunikationstrainerin Claudia Steilberg, die die Teilnehmerinnen auf das Thema einstimmt und zum Nachdenken über Veränderungen animiert. Anschließend haben alle die Möglichkeit, für sich selbst die Themen „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“, „Stärken stärken – eine Kompetenzanalyse“ und „Strategie des beruflichen Wiedereinstiegs“ zu erarbeiten und mit Frauen in ähnlichen Situationen unkompliziert ins Gespräch zu kommen. Die Veranstalterinnen betonen, keine Patentrezepte sondern Informationen und Hilfe zur Selbsthilfe anbieten zu wollen. Ziel ist es, Berufsrückkehrenden, die oft gut qualifiziert und hoch motiviert sind, Brücken zu bauen und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, ihre Chancen auf Arbeitsmarkt zu realisieren. Genügend Zeit und Raum für gegenseitigen Austausch und gemeinsames Netzwerken stellen einen weiteren Faktor der Job-Café-Idee dar, denn viele Arbeitsverhältnisse entstehen durch Kontakte und Empfehlungen. „Wir möchten ratsuchenden Frauen Wege (zurück) in den Beruf aufzeichnen“, betont Monika Hoelzel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheine und Mitorganisatorin des Job-Cafés.

Anmeldungen sind möglich bei Monika Hoelzel unter der Telefonnummer (05971) 939 268 oder per E-Mail an monika.hoelzel@rheine.de, Gabriele Lange unter der Telefonnummer (05971) 930 451 oder per Email an rheine.bca@arbeitsagentur.de

und bei Anni Lütke Brinkhaus unter der Telefonnummer (02551) 69 2150 oder per E-Mail an anni.luetke-brinkhaus@kreis-steinfurt.de.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.