Jugendliche sammeln Plastikdeckel für Polio-Impfung

Spelle- Mit einer besonderen Aktion macht das Jugendforum Spelle auf sich aufmerksam: Um weltweit Impfungen gegen die Kinderlähmung Polio zu finanzieren, schließen sich die Jugendlichen an eine Sammelaktion von Plastikdeckeln an. Zunächst bis Ende August stehen an verschiedenen Stellen in der Samtgemeinde Spelle entsprechende Sammelbehälter.
Mit der Aktion „500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“ sollen Polio-Impfungen finanziert werden. Die Kinderlähmung Polio ist eine hoch ansteckende Krankheit, die vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene befallen und tödlich verlaufen kann. Der Virus verursacht dauerhafte Lähmungen und Verkrüppelungen. Besonders häufig tritt die Krankheit in ärmeren Ländern auf. Das Speller Jugendforum schließt sich einer Sammelaktion des Rotary-Clubs an, mit der Plastikdeckel von Mehrweg- und Einwegflaschen aber auch von Tetrapacks gesammelt werden. Die gesammelten Deckel dienen der Finanzierung einer Polio-Impfung. „Für die Finanzierung eines Impfstoffes ist ein Kilogramm Plastik erforderlich, dies entspricht eine Menge von ca. 500 Deckeln“, erklärte Erzieher Stefan Sommer. Am Ende der Sammelaktion werden die gesammelten Deckel durch den Rotary-Club an ein Recycling-Unternehmen verkauft und durch den Erlös werden die Kosten für die Impfung gedeckt. Die Firma Tönsmeier Emsland GmbH & Co. KG aus Spelle stellt kostenlos eine große Anzahl an Mülltonnen als Sammelbehälter zur Verfügung. Abgabestellen sind bei den Schulen der Samtgemeinde Spelle, bei den Lebensmittelmärkten Aldi, Netto, Getränke Hoffmann und Getränkevertrieb Krolak in Spelle, in den K+K-Märkten in Spelle und Schapen sowie im Rathaus, am Sportplatz und im Jugendzentrum „Alte Feuerwehr“ in Spelle. Die Sammelaktion läuft zunächst bis Freitag, 31. August 2018. Wird die Aktion erfolgreich angenommen, wird diese eventuell verlängert. „Dass die Jugendlichen sich für die medizinische Versorgung von Kindern weltweit einsetzen, verdient besondere Beachtung. Auf dieses starke soziale Engagement bin ich stolz und hoffe auf einen großartigen Erfolg der Sammelaktion“, betonte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.