Kunstausstellung öffnet mit Bildern voller Dynamik

Spelle – Die Symbiose zwischen Weinprobe und Kunstausstellung in den historischen Räumen des Wöhlehofes in Spelle hat sich als echter Besuchermagnet entpuppt. Während das Weingut Jäger schon seit vielen Jahren die neuen Jahrgangsweine präsentiert, hat Maria Splinter erstmalig Einblicke in ihre künstlerischen Fähigkeiten gewährt.

IMG_5011b

Foto: Freuen sich an Wein und Kunst im Wöhlehof: (v.l.) Claudia Doré, Diana Jäger, Norbert Borner, Maria Splinter, Angelika Reeker, Hugo Gelze, Ingrid Wolbers, Georg Holtkötter

„Es ist wahre Kunst, wenn man beim Blick ins Weinglas bedenkt, was aus einer Weintraube werden kann“, erklärte Norbert Borner, Vorsitzender des Forums Kultur Erleben, die Verbindung zwischen Weinprobe und Kunstausstellung. Das Weingut Jäger aus Rheinhessen hat die neuen Jahrgangsweine und Weinspezialitäten zum Verkosten angeboten. In diesem Jahr wurde das Weinevent mit Bildern von Maria Splinter begleitet. Sie gehört dem „Offenen Künstlertreff“ in Spelle an und gestaltet ihre facettenreichen Bilder mit Acryl und verwendet dabei eine Vielzahl an Techniken und Materialien, wie beispielsweise Draht, Kiesel, Rostnägel, Zeitungen, Gewürze, Hornspäne, Glas oder Wellpappe. Auf diese Weise sind auch plastische Arbeiten entstanden. „Maria Splinter ist eine Frau mit vielen Facetten, in der eine Sehnsucht steckt, die ihre eigene Kreativität zum Ausdruck bringen möchte“, hob Angelika Reeker, befreundete Malerin, in ihren Begrüßungsworten hervor und wies darauf hin, dass Splinters Werke in ihrer Liebe zum Detail, Natürlichkeit und Dynamik besonders seien. Im Jahr 2004 hat die Künstlerin ihre erste Verbindung zum Malen. „Seit diesem Zeitpunkt hat mich die kreative Arbeit in allen Phasen begleitet. Mit der Ausstellungseröffnung heute ist ein Traum wahr geworden“, erklärte Maria Splinter. Bürgermeister Georg Holtkötter dankte der Künstlerin im Rahmen der Vernissage für die Bereitschaft, ca. 40 Bilder in der Diele des Wöhlehofes für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen: „Es sind ausdrucksstarke Bilder entstanden, die den Betrachter fasziniert stehen lassen.“ Die Kunstwerke sind bis Jahresende zu den Öffnungszeiten des Wöhlehofes sowie an Tagen mit Veranstaltungen und nach individueller Vereinbarung zu besichtigen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.