Länderübergreifender Radweg fertiggestellt

Schapen – Der Radweg entlang der Kreisstraße 330 zwischen Schapen in Niedersachsen und dem nordrhein-westfälischen Schale wurde nach umfangreicher Sanierung für den Verkehr freigegeben.

img_7850

Begrüßen die verbesserte Radwegeverbindung: Schapens Bürgermeister Karlheinz Schöttmer, Schales langjähriger Ortsvorsteher Reinhard Lah, Helmut Lubahn, Kreisbaurat Dirk Kopmeyer und Schapens Kreistagsabgeordneter Willi Brundiers (von links).

Gemeinsame Freude über die verbesserte Verkehrssituation herrschte daher bei Bürgermeister Karlheinz Schöttmer, Schales Ortsvorsteher Helmut Lubahn, seinem langjährigen Vorgänger Reinhard Lah, dem Kreistagsabgeordneten Willi Brundiers aus Schapen und Kreisbaurat Dirk Kopmeyer, die sich vor Ort zur offiziellen Freigabe zusammengefunden haben. Nadelöhr des Radweges war bisher die Brücke über den Bardelgraben. Diese war zu schmal, sodass in diesem Bereich der Radweg unterbrochen war. „Die Radfahrer mussten im Bereich der Brücke auf einer Länge von circa 100 Metern auf die Fahrbahn ausweichen“, schilderte Schöttmer die bisherige Situation. Der Landkreis Emsland investierte rund 140.000 Euro in die Sanierung der Brücke, die in diesem Zuge verbreitert wurde, um den Radweg aufnehmen zu können. Weiterhin wurde der Radweg auf einer Länge von 2,1 Kilometern saniert und ist nun anstelle der bisherigen Pflasterbauweise mit einer Asphaltdecke überzogen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf circa 67.000 Euro. Schales Ortsvorsteher Helmut Lubahn und sein langjähriger Vorgänger Reinhard Lah begrüßten, dass nun eine durchgängige Verbindung besteht.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.