Lingener Tafel sucht dringend zusätzliche Helfer – auch für Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Lingen. Die Nutzerzahlen bei der Lingener Tafel sind in den letzten Monaten stark  gestiegen. Um die Arbeit auch in Zukunft weiter bewältigen zu können, ist die Tafel dringend auf weitere ehrenamtliche Helfer angewiesen. Besonders jetzt in der Urlaubszeit, wenn auch viele Helfer einige Wochen „freinehmen“ ist der Bedarf für Vertretung besonders groß. Die Tafel kann, nachdem das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) im letzten Jahr die Zahl der Plätze für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes erhöht hat, zum 1. August bzw. 1. September 2016 wieder neue Stellen besetzen. Der Bundesfreiwilligendienst ist für alle Altersgruppen geeignet, wobei unter 27-Jährige Vollzeit Dienst leisten müssen, ältere Erwachsene können Bundesfreiwilligendienst in Teilzeit leisten. Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug hat etwas andere Bedingungen. Hier können auch Flüchtlinge, bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist, den BFD ableisten. Es wird ein Taschengeld gezahlt. Da die Vereinbarungen bis zum 15. Juli bzw. 15. August in Berlin vorliegen müssen, haben Bewerber, die sich kurzfristig für den BFD entscheiden können, sehr gute Chancen, bei der Tafel den Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren.

 

Auskünfte erteilt die Tafelmitarbeiterin Nadine Scheipers unter Telefon (0591) 977 79 82.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.