Militärischen Sicherheitsbereich befahren – Kampfjetpiloten brechen Übung ab

Bereits am 25. Mai ist es auf dem militärischen Übungsgelände „Nordhorn Range“ zu einem Zwischenfall gekommen. Nachdem eine unberechtigte Person das Gelände mit seinem Auto befahren hatte, musste der Übungsbetrieb mehrerer Kampfjets kurzfristig unterbrochen werden. Mitarbeiter eines Räumdienstes hatten eine Schrankenanlage kurzfristig geöffnet, um das Gelände ihrerseits verlassen zu können. Trotz deutlicher Beschilderung sowie Anhalteaufforderungen durch das Räumpersonal, fuhr der Autofahrer in den militärischen Sicherheitsbereich hinein. Die Übung mehrerer bereits gestarteten Kampfjets musste unterbrochen werden. Soldaten der Bundeswehr begleiteten den Unberechtigten wenig später vom Gelände. Die Personalien des Mannes wurden festgestellt. Strafrechtliche Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Militärische Leitung des Luft-/Bodenschießplatzes teilte mit, dass es regelmäßig zu ähnlich gelagerten Vorfällen komme. Jedes Passieren ohne ausdrückliche Erlaubnis werde konsequent strafrechtlich verfolgt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.