Mit 30 km/h durch die Schapener Straße

Runter vom Gas: In einem Teilstück der Schapener Straße in Spelle wurde die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h reduziert. Diese Verkehrsregelung gilt montags bis freitags von 07.00 bis 16.00 Uhr.
Um die Verkehrssicherheit im Speller Ortskern zu erhöhen, gilt auf der Schapener Straße zwischen der Einmündung Johannesstraße und der Ampelkreuzung Hauptstraße/Venhauser Straße ab sofort „Tempo 30“. Die Schapener Straße inmitten des Ortskernes ist stark befahren und gleichzeitig ein viel genutzter Kindergarten- und Schulweg. Gleichzeitig sind in diesem Bereich das Altenpflegeheim St.-Johannes-Stift, das Betreute Wohnen „Haus Franziskus“, die Kath. Kirche und verschiedene Einzelhändler ansässig. „Diese Kombination ist natürlich charakteristisch für einen Ortskern. Damit hier die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer jedoch ohne Komplikationen aufeinandertreffen können, wurde die Höchstgeschwindigkeit abgesenkt. Dadurch werden insbesondere die ‚schwächeren Verkehrsteilnehmer‘ geschützt“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Diese Änderung sei mit der Verkehrskommission des Landkreises Emsland abgestimmt und genehmigt worden. Bürgermeister Andreas Wenninghoff hob die mit der Herabsenkung der Höchstgeschwindigkeit verbundenen Steigerung der Aufenthaltsqualität hervor: „Hier im Ortskern lässt es sich gut verweilen. Der Tempo-30-Streckenabschnitt unterstützt dieses.“

Bookmark the permalink.

Comments are closed.