Patrick Siemer wechselt zur kommenden Saison zum SC Spelle-Venhaus

Spelle- Patrick Siemer wechselt zur kommenden Saison vom WSV Wolfenbüttel an die Venhauser Straße! Der 20-jährige Verteidiger ist „ein variabler Spieler, der Bock hat“ auf Spelle, so Obmann Markus Schütte.

 
Patrick ist kein unbekannter Spieler, er hat unter Trainer Hanjo Vocks bereits im JLZ Emsland gespielt. Nach seiner Zeit im JLZ wechselte er im Jahr 2016 zur Jugendabteilung von Eintracht Braunschweig und lief in der B- und A-Juniorenbundesliga auf, wo er zum Stammpersonal zählte. Die Trainer Torsten Lieberknecht und André Schubert beobachteten Patrick im Perspektivteam der besten U-17, U-19 und U-23 Spieler und ließen ihn dann bei den Profis mittrainieren. Auch ein Vertrag für die Drittligamannschaft stand kurz bevor, ehe diese Perspektive durch einen Trainerwechsel leider dahin war.
 
Nach seiner Zeit bei Eintracht Braunschweig zog es den jungen Spieler zurück in seine Papenburger Heimat, machte sein Abitur und möchte nun studieren. Der Kontakt zu Hanjo Vocks ist nie abgebrochen, und so findet er nun den Weg zum SCSV.
 
Patrick trainierte bereits bei unserer Mannschaft mit und kannte mit Timo Nichau und Steffen Wranik auch schon ein paar Gesichter aus der Zeit beim JLZ.
 
 
Bookmark the permalink.

Comments are closed.