Programm zum internationalen Frauentag: Martina Brandl in der Ignatz-Bubis-Aula der VHS

Rheine. Am Freitag, 16. März 2018 präsentieren Monika Hoelzel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheine, und Birgit Kösters, Leiterin der Volkshochschule/Musikschule Rheine, die Kabarettistin, Sängerin und Bestsellerautorin Martina Brandl mit ihrem Stück „Schon wieder was mit Sex“. Die Vorstellung beginnt um 19:30 Uhr.

Als einzige Frau moderiert Martina Brandl regelmäßig in den Quatsch Comedy Clubs in Berlin und Hamburg, veröffentlicht Romane wie „Halbnackte Bauarbeiter“ und ist die Stimme von Angela Merkel im Radio (Angie – Die Queen von Berlin). Bundesweit bekannt wurde sie in Kabarettsendungen von Richard Rogler und Hanns Dieter Hüsch sowie durch Gastauftritte bei 7 Tage, 7 Köpfe.

Seit 1992 steht Martina Brandl auf der Bühne. Mit ihrem inzwischen achten Soloprogramm „Schon wieder was mit Sex“ ist sie aktuell bundesweit unterwegs. Sie berichtet aus ihrem Leben als soziale Schere, singt über die Tragik verschimmelter Sonntagsbrötchen, tanzt ihren Indianernamen und parodiert sich nebenbei durch sämtliche Musikgenres und Dialekte. Das Schöne ist: Sie führt nicht vor, sondern nimmt ihr Publikum bei der Hand. Sie spielt nicht, sie gibt sich preis und der Zuschauer lacht mit ihr über die eigenen bloßgelegten Schwächen. Alle hausgemacht! Denn die Bestsellerautorin braucht keine Ghostwriter, die ihr RTL-kompatible Gags schreiben, die schlimmsten Pointen schreibt das Leben selbst, wenn im Märchenbuch plötzlich die Geschichte „Hartz Vierchen und die 7 Mini-Jobber” auftaucht oder junge Mädchen als Berufswusch „Webcam-Girl” angeben, „oder auf jeden Fall irgendwas mit Sex”.

Eine musikalische Begleitung des Abends erfolgt durch die Musikschule der Stadt Rheine. Der Zonta Club Rheine übernimmt das Pausencatering.

Karten zum Preis von 15 Euro erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Volkshochschule/Musikschule (Tel. 05971 939 – 124), in der Stadtbibliothek Rheine (Tel. 05971 939 – 160) oder in der Gleichstellungsstelle ( Tel. 05971 939 – 268 oder – 978).

Bookmark the permalink.

Comments are closed.