Rheine bleibt „Fairtrade-Stadt“


Rheine. Die Stadt Rheine wird für zwei weitere Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“ tragen. Die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel wurde der Stadt erstmals im Jahr 2012 durch den gemeinnützigen Verein TransFair e.V. verliehen. Seither wächst das Engagement in Rheine weiter.

Die aktuelle Rezertifizierung als Fairtrade-Stadt ist bereits die zweite für Rheine. Bürgermeister Peter Lüttmann und Guido Wermers aus dem Bereich Umwelt und Klimaschutz der Stadt Rheine freuen sich über die Verlängerung des Status als Fairtrade-Stadt und hängten die entsprechende Urkunde jetzt im Ratssaal auf.

Die Unterstützung des fairen Handels wurde vom Rat der Stadt Rheine einstimmig beschlossen. Koordiniert werden die Aktivitäten zum fairen Handel in Rheine von einer Steuerungsgruppe aus überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Verschiedene Einzelhändler und Gastronomiebetriebe in Rheine haben Produkte aus fairem Handel in ihrem Sortiment. Unterschiedliche Akteure leisten Bildungsarbeit und stärken so das Bewusstsein für fairen Handel. Die lokalen Medien unterstützen Rheine als Fairtrade-Stadt durch ihre Berichterstattung zu den verschiedenen Aktivitäten vor Ort.

Mit der Euregio Gesamtschule und dem Emsland-Gymnasium gibt es zwei Fairtrade-Schulen, das Kopernikus Gymnasium und das Gymnasium Dionysianum sind auf dem Weg zur Fairtrade-Schule. Im Rathaus in Rheine werden bei Sitzungen und Besprechungen Kaffee und Tee aus fairem Handel serviert und die Kantine des Rathauses bietet in Kooperation mit dem Weltladen Rheine eine Auswahl an fair gehandelten Produkten an.

Die Fairtrade-Städte engagieren sich vielfältig. Die Steuerungsgruppe in Rheine trifft sich in der Regel alle zwei Monate, um aktuelle Entwicklungen zu besprechen und Aktivitäten sowie Veranstaltungen zu planen.

Insgesamt gibt es in Deutschland 525 Fairtrade-Städte, weltweit sind es mehr als 2000 in insgesamt 36 Ländern. Für weitere Informationen zur Kampagne Fairtrade: www.fairtrade-towns.de. Der zuständige Ansprechpartner bei der Stadt Rheine ist Herr Guido Wermers (Tel.: 05971/939-595, E-Mail guido.wermers@rheine.de).

Bookmark the permalink.

Comments are closed.