Rund 200 Teilnehmer bei Aktionstagen 50plus

Spelle – Zehn Tage, acht Veranstaltungen und 200 Teilnehmer: Das sind die Eckdaten der diesjährigen „Aktionstage 50plus“, die alljährlich in der Samtgemeinde Spelle angeboten werden.

„Das Interesse an Veranstaltungen für Senioren ist groß. So haben sich die Aktionstage 50plus zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender entwickelt“, zog Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf gemeinsam mit dem Koordinator Generation 50plus, Herbert Schweer, ein zufriedenes Fazit des diesjährigen Angebotes. Die Veranstaltungsreihe wurde eröffnet durch Samtgemeindebürgermeister Hummeldorf, der im Rahmen eines gemütlichen Frühstücks im Wöhlehof über Neuigkeiten aus der Samtgemeinde berichtete. Orthopädie-Schuhmachermeister Torsten Fenbers referierte zum Thema „Hilfe und Lösungen bei Fußproblemen“ und das Thema „Gesundheit im Alter“ wurde humorvoll von Rita Wallmann, Landkreis Emsland, behandelt. In einer weiteren Veranstaltung informierte Christoph Prekel, Geschäftsführer der St.-Martin-Pflege GmbH, über die Zukunftspläne des St.-Johannes-Stiftes in Spelle sowie des Seniorenzentrums St. Elisabeth in Schapen. Ein sehr interessanter und informativer Besuch des Unternehmens Krone in Spelle rundete die erste Woche ab. Weiter ging es mit einem Vortrag zu den Themen „Erben und Vererben“ und „Kostenübernahme für Bewohner von Altenheimen“ durch Notar Karl Siering. Wohnberaterin Kerstin Knoll vom Landkreis Emsland gab wertvolle Tipps zum altersgerechten und barrierefreien Umbau eines Wohnhauses. Den Abschluss der Aktionstage markierte eine Busrundfahrt durch die Samtgemeinde Spelle. An verschiedenen Punkten wurde vor Ort über aktuelle Projekte und markante Einrichtungen informiert. „Die Aktionstage 50plus bieten eine Vielzahl an Informationen und Unterhaltung. Daher danke ich allen, die sich an der Programmgestaltung beteiligt haben“, unterstrich Hummeldorf abschließend.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.