Schapen – Im Rahmen des Ländlichen Wegebaus wurde die Straße Diekweg in Schapen erneuert. Die Arbeiten sind zwischenzeitlich abgeschlossen.

Schapen – Die Straßenunterhaltung bedeutet gerade für ländliche Kommunen eine erhebliche finanzielle Belastung. Umso größer war die Freude in Schapen über die Mittelbewilligung im Rahmen des Förderprogramms Ländlicher Wegebau durch das Land Niedersachsen für die Sanierung des Diekwegs. Die Straße wurde mit einer Ausbaubreite von drei Metern auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern saniert. In diesem Zuge wurde teilweise auch der Straßenunterbau ausgebessert und in den Seitenbereichen wurden Banketten angelegt. „Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 150.000 Euro, die zu 53 Prozent durch das Land Niedersachsen übernommen werden“, legte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die Finanzierung dar. Die übrigen Kosten würden durch die Gemeinde Schapen getragen. Bürgermeister Karlheinz Schöttmer dankte: „Seit mehreren Jahren versuchen wir, finanzielle Mittel für den Straßenbau einzuwerben – ich freue mich, dass dieses nun gelungen ist.“ 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.