Schüler des Gymnasium Dionysianum unterstützen das Kremer-Haus

Rheine. Auch in diesem Jahr haben die Schülerschaft und das Lehrerkollegium des Gymnasiums Dionysianum mit Hilfe eines „umgekehrten Adventskalenders“ Sachspenden für das Kremer-Haus Rheine gesammelt.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie couragiert und engagiert sich die Gymnasiasten für obdachlose Menschen einsetzen“, so Einrichtungsleiter Markus Besta. „Uns ist bewusst, dass die tägliche Dynamik der Corona-Krise auch den Schulalltag für viele junge Menschen zur Herausforderung werden lässt. Umso bemerkenswerter ist die Tatsache, dass sie sich trotz vieler Einschränkungen für soziale Projekte bzw. für Einrichtungen wie das Kremer-Haus einsetzen.“

Die gesammelten Spenden, zahlreiche Kartons, gefüllt mit Dingen des täglichen Bedarfs, wurden von Vertreterinnen der Schülerschaft übergeben. Einrichtungsleiter Besta und der Produktverantwortliche für die Städtischen Sozialen Einrichtungen, Jörg Jäger, bedankten sich im Namen der Stadt Rheine bei der gesamten Schüler- und Lehrerschaft des Gymnasium Dionysianum.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.