Spaziergänger retten Ehepaar aus brennender Wohnung

Rheine  – Nach einem Brand in einem Wohnhaus in Gellendorf sind drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert worden. Am Sonntag (29.10.2017), gegen 17.30 Uhr nahmen Zeugen, die auf der Heidackerstraße unterwegs waren einen Brandgeruch wahr, zudem hörten sie einen Rauchmelder. Sofort begaben sich die beiden 29 und 37 alten Rheinenser zu dem Grundstück. An der Gebäuderückseite konnten sie über eine Terrassentür das stark verrauchte Wohnzimmer betreten. In diesem sowie in der Küche fanden sie die beiden 79-jährigen Bewohner am Boden liegend. Sie konnten Beide sofort in Sicherheit bringen. Den Helfern gelang es auch, die Brandquelle, eine auf dem Herd brennende Pfanne, zu löschen. Das Ehepaar sowie der 29-jährige Helfer wurden von den Einsatzkräften vor Ort versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.