Speller Jugendforum spendet an „Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück“

Spelle/Osnabrück –„Spelle spendet Spaß“ – unter diesem Motto hat das Jugendforum der Gemeinde Spelle im vergangenen Jahr unterschiedliche Aktionen durchgeführt, mit dem Ziel, das eingeworbene Geld im Anschluss für einen wohltätigen Zweck zu spenden.

Pressebild Spendenübergabe

Zum Abschluss der Aktionsreihe „Spelle spendet Spaß“ übergaben Britta Wilmes, Anna Vorwerk, Jugendpfleger Peter Vos, Eduard Rudi, (von links) und Jule Wranik (rechts) den Spendenerlös an die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Ambulanten Kinderhospizdienstes Osnabrück, Edeltraut Scholz und Bärbel Schrader (3. und 2. von rechts).

„Das Jahresmotto sollte zum Ausdruck bringen, dass der Einsatz für Mitmenschen auch Spaß machen kann“, erklärte Britta Wilmes stellvertretend für die 22 ehrenamtlichen Jugendlichen, die im Jahr 2016 unterschiedliche Projekte durchgeführt haben. Dabei startete das Jugendforum mit einem Astronautentrainer beim Speller Frühling. „Die Aktion kam gerade bei vielen Jugendlichen sehr gut an, da man sich für eine kurze Seite schwerelos fühlte“, erinnerte sich Eduard Rudi vom Jugendforum an die Aktion. Im Rahmen des Hafenfestes konnten alle Interessierten die „Aquaballs“ kennenlernen. „Es war eine der lustigsten Aktionen, die wir im letzten Jahr angeboten haben, bei der die Teilnehmer in Bällen über das Wasser laufen konnten“, konnte Jule Wranik berichten. Weitere öffentliche Feste, die in der Sommerzeit durch das Jugendforum unterstützt wurden, waren das „Fest der Kulturen“ in Spelle und das „Dammfest“ in Lünne, wo Hüpfburgen und Kinderkarussells beaufsichtigt wurden. Den Abschluss der Spendensammelaktion bildete der traditionelle Weihnachtsmarkt am Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof in Spelle. Hier wurden ein Stand der Kulturen und ein Süßigkeiten-Stand angeboten. Durch diesen engagierten Einsatz der Jugendlichen ist eine beachtliche Spendensumme in Höhe von 1.200 Euro zusammengekommen, die nun zum Abschluss des Projektes an den Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück (AKO) übergeben wurde. „Es ist immer wieder bewundernswert, was sich die Jugendlichen einfallen lassen und mit wieviel Einsatz sie auch an der Umsetzung mitarbeiten“, lobte Jugendpfleger Peter Vos die Mitglieder des Jugendforums. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des AKO, Edeltraut Scholz und Bärbel Schrader, nahmen die Spende entgegen und nahmen sich viel Zeit, um von der Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes zu berichten. „Der persönliche Austausch mit den Betreuern, die Zeit die für uns genommen wurde und die herzliche Atmosphäre und Art des Kontaktes waren sehr schön und informativ“, fasste Anna Vorwerk den Nachmittag zusammen. Die Spendengelder sollen beim Ambulanten Kinderhospizdienst zur Anschaffung von medizinischen Geräten dienen, falls diese nicht von der Krankenkasse übernommen werden, eine Musiktherapie in Form der Aktion „Musik auf Rädern“ unterstützen sowie betroffenen Familien eine finanzielle Hilfe bei Ausflügen oder Anschaffungen von Sachgegenständen ermöglichen. „Solch eine hohe Spende bekommen wir nicht jeden Tag, vielen Dank“, zeigten sich Scholz und Schrader überrascht von der beachtlichen Summe. Im Namen des AKO bedankten sie sich von ganzem Herzen bei den Jugendlichen des Jugendforums Spelle und bei der Samtgemeinde Spelle für die hohe Spende.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.