Speller Samtgemeinderat nimmt Arbeit auf

Spelle – Geprägt von großer Einigkeit in der konstituierenden Sitzung ist der Rat der Samtgemeinde Spelle in die neue Wahlperiode 2016 bis 2021 gestartet. Alle Abstimmungen erfolgten einstimmig.

samtgemeinderat-03

Mit dem Wunsch nach einer sachorientierten Zusammenarbeit nahmen die neu gewählten Mandatsträger des Speller Samtgemeinderates die Arbeit auf.

Die 31 Sitze entfallen wie folgt auf die Parteien: 23 CDU, 4 SPD/Lünner Liste und 3 UBS zuzüglich 1 Sitz für den Samtgemeindebürgermeister. Die Fraktionsvorsitzenden Karlheinz Schöttmer (CDU), Dr. Thomas Forstreuter (SPD/Lünner Liste) und Klemens Grolle (UBS) wünschten sich unisono eine sachliche und zielorientierte Zusammenarbeit. Hermann Wilmes, der als ältestes Ratsmitglied die Sitzung bis zur Wahl des Ratsvorsitzenden leitete, unterstrich die besondere Verantwortung und den Vertrauensvorschuss, den die gewählten Ratsmitglieder durch die Bürgerinnen und Bürger erhalten hätten: „Dieses Vertrauen gilt es zu rechtfertigen!“ Nach der Wahl zum Ratsvorsitzenden übernahm Spelles Bürgermeister Andreas Wenninghoff die Sitzungsleitung. Magdalena Wilmes aus Lünne wurde zur 1. Stellvertretenden Samtgemeindebürgermeisterin gewählt und das Amt des 2. Stellvertretenden Samtgemeindebürgermeisters übernimmt Schapens Bürgermeister Karlheinz Schöttmer. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf dankte den Ratsfrauen und –herren für die Bereitschaft, kommunalpolitische Verantwortung zu übernehmen: „Um unsere Kommune weiterentwickeln zu können, stehen auch in den kommenden Jahren wichtige und wegweisende Entscheidungen an, die wir nur gemeinsam zum Erfolg bringen können.“ Angesichts der einstimmigen Wahlen zeigte sich der Verwaltungschef zuversichtlich, die kommenden Aufgabenstellungen bewerkstelligen zu können.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.