Speller Seniorenzeitschrift wird zehn Jahre alt

Spelle – Seit zehn Jahren veröffentlicht die Samtgemeinde Spelle die Seniorenzeitschrift „Dütt un Datt un all so watt“. Anfang Februar ist die aktuelle Ausgabe erschienen.

Titelseite Seniorenzeitschrift 2016-01

Seit 10 Jahren erscheint die Seniorenzeitschrift „Dütt un Datt un all so watt“

Bereits seit Anfang 2006 wird diese Zeitschrift durch die Samtgemeinde Spelle herausgegeben, um die örtliche Seniorenarbeit um eine weitere Facette zu bereichern. Jeweils Anfang Februar und Anfang August erscheint die Zeitschrift mit einer Auflage von 1.500 Exemplaren. Sie ist kostenlos unter anderem im Bürgerbüro des Rathauses, in den Gemeindebüros Schapen und Lünne, in den Geldinstituten und Bäckereien innerhalb der Samtgemeinde Spelle erhältlich. „Angesichts der älter werdenden Bevölkerung gab der damalige Vorsitzende des Arbeitskreises Seniorenarbeit, Gerhard Haking, die Initiative zu dieser Zeitschrift“, blickte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf zurück. Damals waren rd. 2.200 Einwohner über 60 Jahre alt. Heute ist dieser Personenkreis auf 2.890 Personen angestiegen. „Das entspricht ca. 20 Prozent der Einwohner. Es wird prognostiziert, dass im Jahr 2025 rd. ein Drittel unserer Einwohner über 60 Jahre alt sein werden“, erklärte Hummeldorf und wies darauf hin, dass diese Entwicklung verstärkt Angebote erfordere, die auf diese Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind. Bei der Gestaltung der Zeitschrift wird Wert darauf gelegt, ein ansprechendes Gleichgewicht zwischen Berichten aus der Samtgemeinde, nützlichen Informationen, aber auch Dönkes und plattdeutschen Geschichten herzustellen. Nach wie vor sollen mit diesem Medium speziell Senioren angesprochen werden, jedoch ist die Zeitschrift gleichzeitig für alle Bürgerinnen und Bürger interessant. „An dieser Stelle danke ich allen, die teils schon seit Jahren die Gestaltung der Zeitschrift durch interessante Beiträge oder Anregungen unterstützen“, betonte Hummeldorf. Anregungen und Text- oder Fotobeiträge für kommende Ausgaben nimmt die Samtgemeinde Spelle, Stefan Holtkötter, Tel. 05977 937-340, E-Mail: holtkoetter@spelle.de, entgegen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.