Spürhund Spike mit richtigem Riecher; Marihuana, Kokain und Amphetamin im Türrahmen verbaut

spuerhund_spike

Am Morgen des 22. September kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Osnabrück ein aus den Niederlanden eingereistes Fahrzeug. Die Reisenden, der 22-jährige Fahrer und sein 25 Jahre alter Beifahrer, gaben auf Befragen an, zur Arbeitssuche in den Niederlanden gewesen zu sein. Die Frage nach mitgebrachten Drogen, Waffen oder Bargeld von mehr als 10.000 Euro verneinten sie. Das Fahrzeug wurde zur Kontrolle an die Dienststelle gebracht, wo auch Rauschgiftspürhund Spike zum Einsatz kam. Besonders interessiert zeigte sich Spike an den Türverkleidungen und den BSäulen. Nach Abnahme der ürverkleidung kamen mehrere mit Klebeband umwickelte Päckchen zum Vorschein.Die Reisenden wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Der Beifahrer des Wagens zeigte sich geständig.Insgesamt konnten fast ein Kilogramm Marihuana, 500 Gramm Amphetamin und rund zehn Gramm Kokain sichergestellt werden. Der Gesamtwert der Drogen beläuft sich auf mehr als 15.000 Euro.Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn übernommen.

Der Beschuldigte wurden dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der  Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl, der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Lingen eingeliefert.

2015_09_23_pm_15_Aufgriff 2015_09_23_pm_15_drogen_im_versteck

Bookmark the permalink.

Comments are closed.