Trickdiebe in Lünne unterwegs

Polizei

Lünne (Landkreis Emsland) – (ots) – Bereits am Donnerstag der letzten Woche waren in Lünne Trickdiebe unterwegs. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei verschafften sich gegen 16.40 Uhr zwei Frauen unter dem Vorwand Spenden zu sammeln Zugang zur Wohnung einer 85-jährigen Frau. Während eine der Frauen die Seniorin in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte die andere das Schlafzimmer und entwendete wertvollen Schmuck. Als die nebenan wohnende Tochter der 85-Jährigen hinzukam, flüchteten die beiden Frauen nach draußen und stiegen in einen dort wartenden schwarzen Audi A 6 mit Duisburger Kennzeichen. Der Fahrer flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bundesstraße 70 in Richtung Süden. Dabei wurden rote Ampeln missachtet und teilweise der Gegenverkehr gefährdet, sodass Autofahrer auf den Grünstreifen ausweichen mussten. Von Beamten einer Polizeistreife konnte beobachtet werden, wie der Wagen auf die Autobahn A 30 in Richtung Osnabrück auffuhr. Dort wurde das Fahrzeug aus den Augen verloren. Durchgeführte Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg. Die eine Frau war etwa 15 bis 18 Jahre alt, die andere 18 bis 20 Jahre. Beide waren schlank und etwa 1,55 Meter bis

1,65 Meter groß. Sie werden als Südländerinnen beschrieben und hatten beide längere, schwarze Haare. Eine der Frauen trug das Haar offen, die andere hatte es zum Zopf gebunden. Der Fahrer des Autos soll etwa

30 bis 40 Jahre alt gewesen sein, hatte schwarze Haare und trug einen Vollbart. Auch er soll Südländer gewesen sein. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer (0591) 870 zu melden.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.