Unfall fordert einen lebensgefährlich Verletzten Kleinbus prallt frontal vor Baum

Emsbüren. Am Freitagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall im Ortsteil Gleesen ein 40-jähriger Mann aus Lingen lebensgefährlich verletzt. Nach Angaben der Polizei war er Beifahrer in einem Ford Transit, der gegen 14.55 Uhr auf der Gleesener Hauptstraße frontal gegen einen Baum gefahren war. Nach ersten polizeilichen Recherchen war der 49-jährige Fahrer des Kleinbusses aus Litauen aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte dann im Seitenraum gegen einen Baum. Dabei wurde der 40-Jährige mit schwersten Verletzungen eingeklemmt. Den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Bramsche und Emsbüren gelang es in einer spektakulären, sehr komplizierten Rettungsaktion den Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er kam im Rettungswagen in das Lingener Krankenhaus. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 56 Mann im Einsatz. Neben der Polizei waren auch zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.