Vier Posten neu besetzt Personelle Änderungen in Führung der Kreisfeuerwehr

Meppen. In einer kleinen Feierstunde wurden im Meppener Kreishaus die verdienten Feuerwehr-Fachbereichsleiter verabschiedet. Zugleich bestellte der zuständige Dezernent Marc-André Burgdorf die neuen Fachbereichsleiter. 

Feuerwehr Bestellung

(v. l.) Dezernent Marc-Andre Burgdorf, Mario Lütkeniehoff (stellv. Abschnittsleiter Feuerwehr Mitte), Andreas Wentker (Abschnittsleiter Süd), Gerhard Köbbe (Abschnittsleiter Nord), Christian Drosten (Fachbereichsleiter Technik), der noch amtierende Kreisbrandmeister Christoph Wessing, Günter Maue (Kreissicherheitsbeauftragter Süd), Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Smit, Holger Dyckhoff (designierter Kreisbrandmeister), Oliver Bund (Fachbereichsleiter Atemschutz) fanden sich im Kreishaus ein. (Foto: Landkreis Emsland)

„Ich freue mich, dass es gelungen ist, motivierte Ehrenamtliche für diese wichtigen und verantwortungsvollen Aufgaben in der Kreisfeuerwehr zu gewinnen“, betonte Burgdorf bei der Einführung der neuen Fachbereichsleiter. Darüber hinaus dankte er den bisherigen Amtsinhabern für ihren geleisteten Einsatz.

Für den designierten Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff hat Oliver Bund aus Lingen den Fachbereich Atemschutz übernommen. Sein Nachfolger im Fachbereich Technik ist Christian Drosten aus Meppen. Als Kreissicherheitsbeauftragten für das südliche und mittlere Emsland konnte Günter Maue aus Lengerich gewonnen werden, nachdem Hans Többe als Kreissicherheitsbeauftragter für den Bereich Mitte und Süd ausgeschieden war. Markus Heller wurde als Kreissicherheitsbeauftragter Nord in seiner Aufgabe bestätigt. Im Bereich der Kreisjugendfeuerwehr stand der bisherige Kreisjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf für eine erneute Kandidatur nicht zur Verfügung. Nachfolger wurde Klaus Smit aus Messingen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.