Wohnwagengespannt landet neben der Autobahn

Lohne. Ohne Verletzungen überstanden drei Männer am Donnerstagnachmittag einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 31, einen Kilometer hinter der Anschlusstelle Lingen-Lohne. Nach Angaben der Autobahnpolizei wollte gegen 14 Uhr ein 71-jähriger Schüttorf er mit seinem Wohnwagengespann in Richtung Süden fahrend vom Hauptfahrstreifen auf die Überholspur ausscheren. Dabei übersah den sich von hinten nähernden VW Golf eines 42-jährigen Niederländers aus Haaren (Provinz Noord-Brabant). Dieser wich nach links aus, touchierte die Mittelschutzleitplanke und dann den Wohnwagen. Daraufhin geriet der Mitsubishi mit dem Campinganhänger ins Schleudern und landete im tieferliegenden  Seitenraum. Die beiden Autofahrer sowie der 72-jährige Beifahrer im Mitsubishi kamen mit dem Schrecken davon. An den beiden Wagen entstand erhebliche Sachschaden, am Wohnwagen Totalschaden. Die A 31 bis zur Bergung des Wohnwagengespanns zunächst habseitig gesperrt. Dann erfolgte eine kurzfristige Vollsperrung.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.