In Varenrode entsteht ein Seniorenzentrum

Zum Foto: Mit einem offiziellen ersten Spatenstich haben die Arbeiten zum Neubau des Seniorenzentrums „Haus Bönne“ in Spelle-Varenrode begonnen. (Foto: Samtgemeinde Spelle)

Im Speller Ortsteil Varenrode soll bis August 2019 ein neues Seniorenzentrum entstehen. Betrieben wird die Einrichtung von Christian Tenkleve, Inhaber des bereits 1996 gegründeten Pflegedienstes „Ambulante Pflege Christian Tenkleve“.

Mit einem offiziellen ersten Spatenstich haben die Bauarbeiten zum Neubau des „Haus Bönne“ begonnen. Auf dem circa 4.300 Quadratmeter großen Grundstück an der Bönnestraße in Spelle-Varenrode entsteht ein Seniorenzentrum mit zwei Wohngemeinschaften und einer Tagespflege. Eine Wohngemeinschaft besteht aus zehn Einzelzimmern und einem Doppelzimmer. Die Tagespflege sieht 15 Plätze vor. „Die Seniorenwohngemeinschaften sind durch zwei Gemeinschaftsräume verbunden“, gab Bauherr Christian Tenkleve Einblicke in die Baustruktur. Die pflegerische Betreuung wird im Früh-, Spät- und Nachtdienst von der Ambulante Pflege Christian Tenkleve GmbH übernommen, sodass rund um die Uhr Fachkräfte für die Bewohner vor Ort sind. Tenkleve betreibt seit 1996 den Pflegedienst und seit 2009 das „Seniorenzentrum am Rathaus“ mit einer Tagespflege für 15 Plätze sowie einer Seniorenwohngemeinschaft mit zwölf Plätzen). Künftig soll es nur noch einen Standort geben. Vervollständigt wird das Objekt mit einem Garten, der von den Bewohnern genutzt und eventuell auch bewirtschaftet werden kann. „Der Bedarf an seniorengerechten Wohnformen wird in Zukunft deutlich ansteigen. Insofern wird mit diesem Bauprojekt eine wichtige Zukunftsaufgabe verfolgt“, gratulierte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf zu dieser Investition und verwies auf den aktuellen Beteiligungs- und Kreativprozess „Wohnen im Alter – Wohnen mit Zukunft“ der Gemeinde Spelle. Auch Bürgermeister Andreas Wenninghoff begrüßte das Bauvorhaben und erklärte: „Christian Tenkleve ist seit Jahrzehnten im Pflegebereich tätig und verfügt über langjährige Berufserfahrungen. Hiervon profitiert das neue Wohnprojekt.“ Tenkleve erklärte, dass sich das Investitionsvolumen auf rund 2,7 Millionen Euro belaufen und die Eröffnung im August 2019 geplant sei. „Es freut mich, dass heute bereits sechs Reservierungen vorliegen“, blickt Tenkleve zuversichtlich auf das neue Projekt.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.