Kolping-Maisirrgarten eröffnet

Salzbergen- Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Kolpingsfamilie Emsbüren ist der Maisirrgarten auf dem Hof Mehringer Heide in Emsbüren in diesem Jahr mit einem Kolping-Smiley gestaltet. In einer Kooperation mit der Kolpingsfamilie Emsbüren und dem Kolping-Bildungshaus in Salzbergen geht es in diesem Jahr rund um das Thema Kolping.

„Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit“ betont Marcus Drees, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Emsbüren. Der Leiter des Kolping-Bildungshauses Markus Silies fügt an: „Das ist eine tolle Aktion, bei der wir die viefälige Arbeit des Kolpingwerkes sehr gut vorstellen können“. Der Maisirrgarten wurde anhand einer Zeichnung mit Hilfe eines Rasters auf das Maisfeld übertragen und anschließend von Betreiber Andreas Hulsmeier in das Maisfeld gehackt.
Auf 20.000 Quadratmetern sind im Maisirrgarten viele Schilder mit Emojis aufgestellt, die über die vielfältigen Angebote des Kolpingwerkes Diözesanverband Osnabrück, der Kolpingsfamilie Emsbüren und des Kolping-Bildungshauses in Salzbergen informieren. Kleine und große Besucher können die Schilder zählen, an einer Verlosung teilnehmen und attraktive Preise gewinnen.

Die Öffnungszeiten des Kolping-Maisirrgartens sind dienstags bis freitags von 14:00 bis 19:00 Uhr, samstags und sonntags von 10:00 bis 19:00 Uhr. Montags ist Ruhetag. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder bis 12 Jahren. Für Kinder unter einer Körpergröße von einem Meter ist der Eintritt frei. 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.