NDR-Sommertour: Lingen lässt Kult-Serie „Bonanza“ lebendig werden Cowboy-Kostüme und Requisiten gesucht – Wettauflösung am Samstag

08 10 NDR-Sommertour_Start_3

Lingen. Seit heute Morgen steht die Stadtwette für Lingen im Rahmen der NDR-Sommertour fest: Es geht in den wilden Westen – in Lingen dreht sich ab sofort alles um die Kult-Serie „Bonanza“! Bis Samstag um 19:30 Uhr muss auf dem Marktplatz eine „Bonanza“-Kulisse mit der berühmten Ponderosa-Ranch aufgebaut werden. Um die Stadtwette zu gewinnen, müssen darüber hinaus Samstagabend mindestens 250 Lingener Cowboys und Indianer in den passenden Western-Kostümen – aber ohne Colt, Pfeil und Bogen – gemeinsam die Titelmusik der berühmten Fernsehserie singen. „Das ist eine große Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Ich bin absolut überzeugt, dass Lingen diese Wette packen wird“, zeigte sich Oberbürgermeister Dieter Krone bei der Wettbekanngabe siegessicher. Zugleich rief er alle Lingener auf, sich aktiv zu beteiligen: „Diese Wette können wir gewinnen, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen!“

Wer bei der Gestaltung der Kulisse mithelfen wolle, solle sich melden. „Vielleicht haben Sie auch noch ein Cowboy-Kostüm über oder im Keller lagern Western-Requisiten, die wir benötigen könnten – bitte melden Sie sich bei uns“, so Krone. „Und vor allem: Kommen Sie am Samstagabend alle in Cowboy- oder Indianer Kostümen zum Marktplatz! Ich zähle auf Sie. Das wird ein großer Spaß für die ganze Familie“, appellierte Krone an die Lingener. Das städtische Orga-Team und erste freiwillige Helfer machten sich im Anschluss an die Wettbekanntgabe sofort an die Arbeit und sammelten erste Ideen für die Umsetzung der Aufgabe. Die Auflösung der Stadtwette wird am Samstagabend ab 19:30 live im NDR-Fernsehen (Magazin „Hallo Niedersachsen“) übertragen. Ab 20 Uhr folgt eine große Open-Air-Party auf dem Marktplatz mit Christ Norman. Der Eintritt ist frei.

Der NDR wird im Hörfunk, Fernsehen und Internet täglich aus Lingen berichten. Über den aktuellen Stand der Stadtwette können Interessierte sich zudem über die städtische Internetseite www.lingen.de sowie über Facebook unter www.facebook.com/stadtlingen auf dem Laufenden halten.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.