SC Spelle-Venhaus Tennis erfolgreich wie nie!

Am ersten Juni Wochenende fanden die Regionsmeisterschaften der Dollart-Ems-Vechte Region (Emsland, Grafschaft Bentheim, Ostfriesland) statt. Der SC Spelle-Venhaus, Sparte Tennis, erfolgreich wie nie, bei den diesjährigen Regionsmeisterschaften Sommer 2021. Mit 17 Teilnehmern stellte der  SCSV nicht nur die größte Gruppe, sondern mit 5 Titeln auch den erfolgreichsten Verein. Hinzu kamen
weitere Podiumsplätze und Nebenrundensiege. Diese Erfolge haben wir dem Jugendteam, um Michael Krone und unseren Trainern Michael Gärthöffner, Carsten Gröger, Waldemar Freitag und Daniel Altemöller zu verdanken.
In der jüngsten Altersklasse U8 konnte Elias Krone seinen Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich und deutlich verteidigen. Bei den Jüngeren werden, neben dem Tennis, auch Motorik Übungen durchgeführt und bewertet. Mit der maximalen Punktzahl beim Tennis und 38 von 40 Punkten bei der Motorik, fehlten ihm lediglich 2 Punkte zur absoluten Perfektion. Bei der Altersklasse U11 geht es dann bereits um Punkte für die deutsche Rangliste. Sowohl bei den Juniorinnen als auch bei den Junioren ging kein Weg an den Speller Tenniskids vorbei. Im rein Speller Duell bei den U11 Mädchen, setzte sich Sophie Faulhaber gegen Pia Egbers mit 6:2 und 6:1 durch und sicherte sich genauso den Titel, wie Jonne Epping bei den U11 Jungen. Beide fuhren ihren Titel ohne einen einzigen Satzverlust ein. Somit errang Pia Egbers aber auch noch einen hervorragenden 2. Platz bei den Juniorinnen U11.
Ebenso Regionsmeisterin für den SC Spelle/Venhaus kann sich Johanna Deters bei den U12 Mädchen nennen. Sie setzte sich im Finale gegen Marie Wichmann aus Altenlingen mit 6:1 und 6:4 durch. Auch sie erlaubte sich keinen Satzverlust und verdiente sich den Titel souverän.
Bei den U14 Mädchen konnte sich Melina Berndzen einen guten 2.Platz sichern. Sie musste sich lediglich im Finale, Victorija Cesonyte Sparta Nordhorn, geschlagen geben. Das Juniorinnen U16 Finale entwickelte sich zu einem wahren Krimi, zwischen Emma Kohl
SC Spelle/Venhaus und Leonie Bisschop TC BW Emlichheim. Bei der Neuauflage des letztjährigen Finals, entwickelte sich auch die gleiche Spannung wie 2020. Nach Abwehr von 2 Matchbällen, verteidigte aber Emma Kohl erfolgreich ihren Titel, wie knapper und spannender kaum möglich, mit 4:6, 7:6 und 13:11. In dieser Konkurrenz konnte Merle Geiger den Nebenrundentitel gewinnen. Sie lag bereits ziemlich aussichtlos mit 1:6 und 0:3 hinten, bevor sie ihre Aufholjagd im 2. Satz begann, um diesen dann mit 6:4 nach Hause zu fahren. Im folgenden Matchtiebreak lag sie erneut schnell mit 2:7 zurück, bevor sie einen 8:0 „Run“ zum 10:7 Sieg nutzte.

Platzierungen SC Spelle/Venhaus

  Junioren U8 1. Elias Krone

Juniorinnen U9 4. Ina Plachetka

Juniorinnen U10 4. Kristina Rudi

Juniorinnen U11 1. Sophie Faulhaber 2. Pia Egbers 5. Hilda Räkers

Junioren U11 1. Jonne Epping

Juniorinnen U12 1. Johanna Deters VF Emma Zwezich

Juniorinnen U14 2. Melina Berndzen 5. Grata Räkers

Juniorinnen U16 1. Emma Kohl 1.NR Merle Geiger VF Bea Spieker AF Jette Schwis AF Louisa Handke

Damen U21 2.NR Leah Wächter     

                                                                                                   

                                            

v.l.: Sophie Faulhaber, Pia Egbers, Jonne Epping, Merle Geiger, Elias Krone, Emma Kohl

 

v.l.: Maria Wichmann (Altenlingen), Johanna Deters (SC Spelle/Venhaus)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.