Bauspezialist Depenbrock siedelt sich in Lingen an Niederlassung in der Rheiner-Straße Kompetenzzentrum für die Planung innovativer Gebäudetechnik

Lingen/Stemwede. Mit dem neu gegründeten Standort Lingen des familiengeführten Bauunternehmens Depenbrock aus Stemwede heißt die Stadt an der Ems einen renommierten Spezialisten aus der Bauwirtschaft bzw. der Luft- und Klimatechnik willkommen. Das Familienunternehmen will die am 1. Juni eröffnete Niederlassung sukzessive zum Kompetenzzentrum für die Planung innovativer Gebäudetechnik, regenerativer Energien und Gebäudeautomation ausbauen. Nun besuchte Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone das Bauunternehmen.

„Ausschlaggebend für Lingen waren unter anderem die hohe Dichte an spezialisierten Unternehmen in der Region sowie unsere sehr guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit diesen Experten“, erläutert Depenbrock-Bereichsleiter Michael Rumker die Hintergründe der Standortwahl. Damit ließen sich nicht nur bestehende Kooperationen festigen, sondern auch neue Kontakte knüpfen. Weiter führte er als Grund die sehr gute Ausbildungssituation in Lingen mit Hochschule, Fach- bzw. Technikerschulen sowie Fort- und Weiterbildungsinstitutionen an. Sie erleichtere das Gewinnen von Fachkräften.

Im Rahmen der gemeinsamen Projektarbeit am zwischenzeitlich fertiggestellten Neubau des Laborgebäudes für die Hochschule Osnabrück am Campus Lingen hatten Rumker und Krone ein Treffen vereinbart. Gestern machte der Oberbürgermeister sich nun in der Niederlassung ein Bild von der Arbeit des Unternehmens. Krone freute sich über die Neuansiedelung: „Es zeigt sich einmal mehr, dass Lingen als wirtschaftlicher Motor des Emslands auch deshalb spannend für Unternehmen ist, weil hier der enge Austausch von heimischer Wirtschaft, Bildung und Politik funktioniert und daraus Chancen für alle entstehen.“

 (v. li.) Dietmar Lager von der Wirtschaftsförderung der Stadt Lingen (Ems) und Oberbürgermeister Dieter Krone gratulierten dem Depenbrock-Bereichsleiter Michael Rumker sowie den beiden Mitarbeitern, die vor Ort tätig sind, zum neuen Standort.

ÜBER DEPENBROCK

Die Depenbrock-Gruppe mit Stammsitz in Stemwede ist ein seit 1928 familiengeführtes Bauunternehmen. Fast 1.400 Mitarbeitende sind an 19 Niederlassungen in allen Bereichen des Bauens im Einsatz. Im Jahr 2022 hat Depenbrock eine Betriebsleistung von ca. 750 Millionen Euro erzielt. Das breite Leistungsportfolio reicht vom komplexen Schlüsselfertig- und Industriebau über
Tief-, Kanal- und Straßenbau, Ingenieur-, Hafen- und Wasserbau, Projektentwicklung, Bauen im Bestand sowie Gebäudemanagement bis hin zu Öffentlich-Privaten-Partnerschaften. Dabei wird die gesamte Wertschöpfungskette, von der Planung über die Errichtung bis hin zur Finanzierung und Bewirtschaftung einer Immobilie, wirtschaftlich abgedeckt und das zum Festpreis. Mit der Abteilung Technische Gebäudeausrüstung verfügt das Unternehmen zudem über bedeutendes Know-how im Bereich energieeffizientes Bauen. Für umfassende Optimierung der Projekte sorgt die eigene Tragwerksplanung. Weitere Informationen unter www.depenbrock.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.