Favoriten siegten beim 8. Speller Seniors Cup 2022

Spelle. Bereits zum 8. Mal hat die Tennisabteilung des SC Spelle-Venhaus zu einem Senioren Turnier eingeladen. Da in den beiden letzten Jahre keine Turniere stattfinden konnten, war man froh in diesem Jahr ein DTB Turnier der Kategorie S7 veranstalten zu können.

Entsprechend ausgelastet waren auch die Anmeldung in den beiden Konkurrenzen Herren 30 und Herren 40. Letztendlich traten insgesamt 25 Spieler an, da kurz vor dem Turnier noch mehrere Spieler coronabedingt absagen mussten.

In den drei Tagen vom 01.04. bis zum 03.04. wurden in beiden Konkurrenzen spannende Spiele ausgetragen.
In der Herren 30 konnte sich wie erwartet der ehemalige Tennis-Bundesligaspieler Ahmad Hamijou (LK 2,3) vom TV Schwanewede klar im Finale gegen Stefan Kirtschner (LK 7,5) vom TC Hiddenhausen mit 6:0 und 6:0 durchsetzen. Auf den Weg ins Finale hat Ahmad Hamijou
lediglich 1 Aufschlagspiel abgegeben, was leider auch der Speller Spieler Daniel Pohl im Viertelfinale erfahren musste.

In der Herren 40 hat sich ebenfalls der Favorit durchgesetzt. Im Finale konnte sich Dirk Stöbitsch (LK 3,4) vom Osnabrücker TC als Nr. 9 der DTB Herren 45 Rangliste in Deutschland mit 6:4 und 6:2 gegen den Überraschungsmann Franz Steffens (LK 12,1) des SC Spelle-Venhaus behaupten. Dieser hatte auf den Weg ins Finale die Favoriten Ulf Liebermann (LK 8,3) aus Mettingen und im Halbfinale Dennis Seegers (LK 9,0) vom SC Spelle-Venhaus überraschend aber völlig verdient geschlagen.

In den beiden Nebenrunden konnten sich jeweils zwei Speller Spieler durchsetzen: Bei den Herren 30 siegte Daniel Pohl (LK 11,0) über Niklas Figge (LK 18,1) vom SV Arnum. Marc Stermann (LK 11,4) siegte bei den Herren 40 im Finale dann gegen seinen Teamkameraden Christian Geiger (LK 7,5).

 
Bild (links) v.l.n.r: Stefan Kirtschner, Ahmad Hamijou, Dirk Stöbitsch und Franz Steffens
Bild (rechts) v.l.n.r: Daniel Pohl und Marc Stermann (Sieger der Nebenrunden)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.