Gemeinsam gegen Rassismus und Rechtsextremismus in der Arbeitswelt

Emsland / Grafschaft Bentheim. SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ auf

dr

Ein Zeichen setzen – gegen Diskriminierung jeglicher Art und für ein soziales Miteinander – der Wettbewerb der Aktionsplattform „Die Gelbe Hand“ prämiert Beiträge, die andere motivieren, selbst gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und für Gleichbehandlung aktiv zu werden. Die Wahl der Darstellungsform ist dabei völlig frei.

„Rassismus darf in unserer Gesellschaft nicht salonfähig werden und für Fremdenfeindlichkeit ist kein Platz. Hassmails lassen sich nicht damit entschuldigen, dass „man ja mal eben sagen darf“, was anderer Menschen herabsetzt und ausgrenzt. Ich unterstütze seit einigen Jahren den Verein Mach‘ meinen Kumpel nicht an! – für Gleichberechtigung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V. mit meiner Mitgliedschaft. Ich hoffe, dass sich die Gewerkschaftsjugend, aber auch all diejenigen, die sich in einer beruflichen Ausbildung im Emsland oder der Grafschaft Bentheim befinden, am Wettbewerb beteiligen“, betont die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder.

Auch Beschäftigte aus den Betrieben und Verwaltungen können am Wettbewerb teilnehmen, so etwa auch Auszubildende eines Jahrgangs mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern, Klassenverbände an Berufsschulen und überbetrieblichen Ausbildungszentren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Arbeits- und Projektgruppen an Berufsschulen, in Betrieben und Verwaltungen, Jugend- und Ausbildungsvertretungen (JAV), gewerkschaftliche Gruppen oder Initiativen.

Bereits zum elften Mal schreibt der Verein Mach‘ meinen Kumpel nicht an! – für Gleichberechtigung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V. und seine Kooperationspartner den Wettbewerb aus. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 15. Januar 2017. Die ersten drei Gewinner werden mit einem Preisgeld belohnt.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.