Haus Kerk in Spelle erstrahlt im neuen Glanz (Mit Video)

Spelle- Vor 5 Jahren hatten die Brüder Klaus und Josef Löcken seinerzeit mit Samtgemeindebürgermeister Hummeldorf über das Gebäude Kerk gesprochen, das es erhalten werden müsse.

Der Eigentümer Rudi Schatz besuchte das Büro der beiden Brüder siebenmal auf, um sie zum Kauf zu bewegen. Da er sonst die Gefahr sieht, dass das Gebäude abgerissen wird.

Die Brüder Löcken sowie Senior Löcken, der im Jahr 2020 im Alter von 83 verstarb, entwickelten zusammen eine Idee und die Reise ging los.

Im Dezember 2019 kauften die Brüder Löcken das Gebäude und schalteten Georg Kimmer ein, der die Erfahrung im Denkmalschutz mitbrachte. Es wurde ein Entwurf für das alte Haus zu Umnutzung in sechs kleine Wohnungen und ein gemeinsames Treppenhaus als Trennfuge zwischen Altbau- und Neubau mit elf Eigentumswohnungen erstellt, um die Kosten der Restaurierung des alten Hauses Kerk abzudecken.

Nach dem Motto ,,Wohnen im Alter in Spelle“

Als dann das Treffen mit Herrn Juister am Haus Kerk stattfand und die Vorstellung unserer Ideen und Bauweise (Stahlkorsett und Teil-Abriss neuer Aufbau mit Betondecken) eingebracht wurden und die Genehmigungen erfolgreich waren, ging es los.

Die Kosten beliefen sich auf 800.000 € reine Sanierungskosten Altbau incl. anteiligem Grundstückskauf und Außenanlagen: Altbau über 1 Millionen Euro.

Zuschüsse vom Arl (Amt für regionale Landesentwicklung) bekamen die Brüder von 150.000 € im Zuge „Dorferneuerungsmaßnahmen“ und vom Amt für Denkmalschutz: Förderung durch steuerliche Abschreibung.

Es verbleiben Kosten mit einer hohen 6-stelligen Summe.

Die Mühen zum Erhalt des Haus Kerk haben sich gelohnt, so die Brüder Löcken.

Hintergrund zum Haus Kerk in Spelle

Im Jahr 1900 hat Kaufmann Hermann Kerk dieses Grundstück von Familie Brinker gekauft, Fertigstellung des Hauses dürfte 1901 gewesen sein. Das Erdgeschoss wurde genutzt als Kolonialwarenhaus, Gaststätte, Postamt, später vermietet als Anwaltskanzlei, Spielothek, Computerhandel. Im Dachgeschoss war immer ein privates Wohnhaus der Familie Kerk / Schatz

Am Ende können wir sagen:

Wenn wir in Spelle reinfahren und nach rechts schauen, bekommen wir ein Lächeln im Gesicht: Wir freuen uns über dieses Haus Kerk, so Klaus und Josef Löcken.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.