LKW kracht in richtungsweisenden Anhänger der Autobahn GmbH


A30 / Quendorf  – Heute gegen 11.20 Uhr fuhr der 41-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine auf dem Hauptfahrstreifen der A30 in Richtung Niederlande. Dabei übersah er das richtungsweisende Fahrzeuggespann bestehend aus LKW und Anhänger mit Warnleuchten (Richtungspfeil) der Autobahn GmbH. Der 41-Jährige fuhr frontal in den Anhänger, sodass dieser komplett zerstört und er selbst in seiner Fahrzeugkabine eingeklemmt wurde. Durch den Aufprall stand die Sattelzugmaschine mit angehängtem Kühlanhänger quer auf der Fahrbahn und blockierte diese, sodass die A30 für mehrere Stunden voll gesperrt war. Der
41-Jährige konnte durch die Feuerwehr Schüttorf aus seinem Fahrzeug befreit
werden und kam anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Im LKW
der Autobahn GmbH saß ein 27-Jähriger, der bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt wurde.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.