Megagedeck United gewinnt sandiges und buntes Beachvergnügen in Messingen

Messingen- „Mit so einem positiven Echo haben wir nicht gerechnet. Es ist eine echte Explosion der Lebensfreude.“, war von den Verantwortlichen der KLJB und Jugendfeuerwehr Messingen zu hören, die am vergangenen Samstag ein Beachvolleyballturnier mit 31 Mannschaften durchgeführt haben. Beim Beachvolleyball unter freiem Himmel stehen heißer Sand auf der Haut, rasante Ballwechsel und spektakuläre Hechtsprünge im Mittelpunkt. Beachvolleyball steht aber auch für Zeit mit Freunden, gute Laune und eine gehörige Portion Urlaubsgefühl.

Lucky Loser Pokal für Speller Damen 2

„Alle rund 300, überwiegend junge Hobbysportler wollten nach den pandemiebedingten Einschränkungen und dem Stimmungstief der letzten Monate wieder eine Ausgelassenheit und eine Leichtigkeit erfahren. Wir sind daher beeindruckt, dass sich alle Turnierteilnehmenden vorbildlich und verantwortungsvoll an die Corona-Schutzmaßnahmen gehalten haben und dennoch so viel Spaß hatten.“, betonte das Orga-Team.

„Es ist einfach Klasse hier. Wir sind begeistert von der tollen Atmosphäre, der gelungenen Organisation und kommen in jedem Fall wieder.“, war unter anderem von dem aus Vrees (SG Werlte) angereisten Team „Die Frisöre von Rudi Völler“ zu hören.

An dem Turnier, welches zu dem Größten im Emsland gehört und an dem sonst 72 Mannschaften weit über die Messinger Gemeindegrenzen hinweg teilnehmen, waren in den Corona-Edition 50 % weniger Mannschaften, nur negativ Getestete und vorzugsweise Messinger teilnahmeberechtigt.

Die strengen Einlasskontrollen, eine Maskenpflicht im Theken- und Sanitärbereich und die Abstandsregelungen haben der Stimmung dabei nicht geschadet. Auch sportlich zeigten die Teams, dass die Kombination aus sportlichen Topleistungen und spaßigem, lebensfrohen Beachvergnügen ein gelungener Mix ist.

Gebeacht wurde in gemischten Teams mit maximal sechs Personen im Modus „Jeder gegen jeden“ mit vier Vorrundengruppen je 7 bzw. 8 Teams. Die besten 16 Mannschaften qualifizierten sich für die Finalrunden und zeigten hier sportliche Höchstleistungen mit fantastischen Ballwechseln. Am Ende gewann im Spiel um Platz drei der Titelverteidiger das Team der Freiwilligen Feuerwehr aus Haselünne gegenüber dem Team „Die Frisöre von Rudi Völler“ aus Vrees. Die beiden Messinger Mannschaften „Megagedeck United“ und „TBC & friends“ kämpften in diesem Jahr um den Sieg. Trotz sensationeller Flugeinlagen, sehenswerten Ballaufschlägen und einer Menge aufgewirbelten Strandsand unterlag im Finalspiel der Turnbeutelclub. Nach dem dritten Entscheidungssatz konnten die drei Megagedeckler Johannes Dröge, Natan Freitas und Marten Schuldt mit 16:18 Punkten nicht nur einen Pokal und eine Urkunde, sondern auch attraktive und von der AOK Gesundheitskasse Lingen mit nach Hause nehmen. Pandemiebedingt wurde der Wanderpokal in diesem Jahr nicht ausgespielt.

Und weil es gute Tradition ist, dass es in Messingen keine wirklichen Verlierer gibt, erhielten die Speller Damen 2 den Lucky-Loser-Pokal für die wenigsten Punkte im Turnier.

„Auch wenn wir gern mit über 600 Sportbegeisterten gebaggert und gepritscht, den heißen Strandsand aufgewirbelt und auf unser 20. Turnier angestoßen hätte, so wollten wir unserer Verantwortung nachkommen und nur ein deutlich kleineres Turnier im vertretbaren Rahmen durchführen. Uns und unsere Liebsten zu schützen und die zulässigen Lockerungen nicht ausreizen, waren dabei unser Ziel.“, betonte das Orga-Teams. „Der dennoch ungebrochene Zulauf und die vielen positiven Rückmeldungen von unseren Gästen während des Turniers sind uns Verpflichtung und Ansporn zugleich, nicht nur weiter zu machen, sondern uns als Gastgeber immer wieder zu verbessern und weiterzuentwickeln. Der 20. Auflage im nächsten Jahr am 20.08.2022 stehe nichts im Weg.“, war abschließend vom Orga-Team der KLJB und Jugendfeuerwehr Messingen zu hören.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.