Mehr Sicherheit auf neuer Fußgängerbrücke

Lünne – Ein neuer Bodenbelag auf der Fußgängerbrücke über die Große Aa zwischen der B 70 und der Ludwig-Schriever-Straße in Lünne sorgt für mehr Sicherheit.

Bei der in die Jahre gekommenen Brücke wurde eine Komplettsanierung des Radwegebelages erforderlich. „Nachdem die Bauarbeiten abgeschlossen sind, kann die Fußgängerbrücke nun barrierefrei und sicher genutzt werden“, freuten sich Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann und Bürgermeisterin Magdalena Wilmes. Die Baukosten von rd. 38.000 Euro teilen sich die Gemeinde Lünne und das Förderprogramm LEADER. Durch den Einbau von rutschhemmenden Dichtungsprofilen zwischen den Bohlen und der Absenkung des Bordsteins an der Ludwig-Schriever-Straße kann die Brücke jetzt auch mit Rollstühlen oder mit Rollatoren problemlos überquert werden.

BU: Bürgermeisterin Magdalena Wilmes, Regionalmanager Daniel Brinkschröder und Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann (von links) auf der neuen Fußgängerbrücke über die Große Aa.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.