Verstärkung für die Feuerwehr Rheine

Rheine. In einem feierlichen Rahmen  wurden  zum 01. Februar 2024 insgesamt sieben neue Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Rheine ins Beamtenverhältnis auf Widerruf ernannt. Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen im Beisein vom Fachbereichsleiter Bernd Houppert, Dienststellenleiter der Feuer- und Rettungswache Johannes Hellermann und dem Leiter der Abteilung Einsatzorganisation/Ausbildung der Feuerwehr Sven Hölscher und betonte die besondere Bedeutung dieses Berufes.

Marius Ipe, Henning Fischer, Marius Heeke, Lea Fehren, Tobias Kögler, Laura Dreyer und Stefan Middendorf starten damit in ihren 18 Monate umfassenden Vorbereitungsdienst. Dieser beginnt zunächst mit einer Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in. Anschließend folgt die feuerwehrtechnische Grundausbildung, der Führerschein der Kl. C, die Absolvierung von Zusatzlehrgängen wie die Drehleiter-Maschinist/innen-Ausbildung, Gerätewart/in und Sonderausbildungen für den Bereich ABC-Gefahren und dem Lehrgang TH-Wald, der das praktische Arbeiten mit der Motorsäge vermittelt. Danach folgen praktische Ausbildungsabschnitte an verschiedenen Feuerwachen. Im Vorbereitungsdienst werden außerdem das Deutsche Sportabzeichen in Silber und das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze erworben. Nur wenn alle Teilbereiche erfolgreich beendet worden sind, kann Ende Juli 2025 die notwendige Laufbahnprüfung abgelegt werden. Wir wünschen den neuen Kolleginnen und Kollegen für ihre Ausbildung und dem hoffentlich erfolgreichen Abschluss ihrer Laufbahnprüfung viel Erfolg.

Foto v. l.: Oberbrandrat Johannes Hellermann (Dienststellenleiter und Leiter der Feuerwehr), Marius Ipe, Henning Fischer, Marius Heeke, Lea Fehren, Tobias Kögler, Laura Dreyer, Brandoberinspektor Thomas Hinkenlammert (stellvertretender. Leiter Einsatzorganisation), Stefan Middendorf sowie Brandamtsrat Sven Hölscher (Leiter Einsatzorganisation).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.