Vorstand des SC Spelle-Venhaus stellt sich breiter auf

Vorstand des SC Spelle-Venhaus stellt sich breiter auf – Neue Position Vereinskommunikation und Marketing geschaffen

Spelle-Beim SC Spelle-Venhaus ist man auch in den Monaten, wo der Spielbetrieb geruht hat, nicht untätig gewesen. „Die Ansprüche an den Vorstand werden immer größer und das bei gleichbleibenden Ressourcen.“ So Jürgen Wesenberg, 1. Vorsitzender der Fußballabteilung des SCSV. „Vieles musste in den letzten Monaten zusätzlich geleistet werden. Die Coronakrise hat uns vor völlig neue, Aufgaben gestellt. Schon in den vergangenen Jahren glich die Vorstandsarbeit einem Marathon aber mittlerweile stoßen wir an Grenzen, wodurch einige Themen dann zurückstecken mussten. Das wollen wir jetzt ändern.“

Aus diesem Grunde wurde eine neue Position für die Kommunikation und Marketing in der Fußballabteilung geschaffen und mit Manfred Brämsmann hat der Verein auch jemanden gefunden, der die Kommunikation der Abteilung intern und vor allen Dingen in der Außendarstellung verbessern wird.

Bei 39 Mannschaften im Spielbetrieb, dazu Schiedsrichter, Technikteam, Kioskteam, Stadionsprecher, Sicherheitsdienst, Kassierer und das Fahrdiensteam muss ein gut strukturiertes Netzwerk vorhanden sein, damit Abläufe automatisiert werden und ein Zahnrad ins andere fasst. Das kostet eine Menge Energie und Geduld. „Auch wenn wir hier schon gut aufgestellt sind, so wollen wir uns immer weiter verbessern,“ ergänzt Jürgen Wesenberg weiter.

Im Übrigen hat sich der SCSV auch sportlich immer weiterentwickelt. „Leider ist die mediale Präsenz in den Printmedien, wie auch in den sozialen Netzwerken nicht so, wie wir uns das wünschen“, so Jürgen Wesenberg weiter. „Hier haben wir definitiv etwas aufzuholen.“

„Das ist eine Menge Arbeit, die diese Position mit sich bringt, aber absolut mein Ding!“ freut sich Manfred Brämsmann auf diese interessante, neue Aufgabe. Aktuell ist er noch als Fußballobmann bei der U 23 des SCSV tätig ist. „Schade ist nur, dass ich den Job als Obmann dadurch aufgeben muss,“ klingt auch ein wenig Wehmut mit, „jedoch beides zusammen ist nicht zu schaffen. Denn die U 23 des SC Spelle-Venhaus ist eine richtig klasse Mannschaft. Die Jungs sind nicht nur fußballerisch erfolgreich, sondern auch menschlich ein Spitzenteam. Aber da findet ich schon einen Nachfolger,“ ist sich Manfred sicher und man sieht ein weinendes und ein lachendes Auge bei ihm.


Auf dem Foto
vlnr: Jürgen Wesenberg, Manfred Brämsmann

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.