Auftakt der Freiluftsaison Sonntag erstmals Bogenschießen für Kinder im Garten des Archäologiemuseums

Meppen. Am Sonntag, 12. April, beginnt am Archäologiemuseum Emsland die Freiluftsaison. Erstmals in diesem Jahr wird ab 15 Uhr ein Bogenschießen für Kinder im Garten des Archäologiemuseums, An der Koppelschleuse 19 a, angeboten. Bogen Henning

Pfeil und Bogen war von der Steinzeit bis weit ins Mittelalter die Waffe für Jagd und Verteidigung schlechthin. Dass das Schießen mit einem einfachen Holzbogen gelernt sein will und etwas Übung bedarf, werden die Kinder an diesem Nachmittag am Archäologiemuseum schnell feststellen. Aber mit etwas Geduld und Ausdauer hat jeder bestimmt bald den Bogen heraus. Als willkommene Erholung können sich die ermüdeten Bogenschützen in der neuen Mitmachausstellung „Spinnrad, Schwert und Federkiel“ vergnügen und sich selbst, als Ritter, Burgfräulein und Bauern verkleidet, ein Bild vom „dunklen Mittelalter“ machen. Schon jetzt sei auf die Führung zum Thema „Kräuter, Hexe, Zauberei? Von schmackhaften und heilsamen Pflanzen“ mit Meppens Kräuterfrau Anja Thole am Sonntag, 10. Mai, verwiesen.

Das Archäologiemuseum ist dienstags bis samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Museum inkl. Bogenschießen beträgt 8 Euro für Familien, 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Bei Regen entfällt die Veranstaltung.

Bild: Henning Fenner, der „Neuzeit-Ötzi“, Profi in Sachen Bogenschießen (Foto: Landkreis Emsland)

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.