Bienen Martin findet Pilze, fast in Rekordgröße

Spelle. Martin Büers aus Spelle, bekannt als Hobby-Imker mit dem schönen Beinamen „Bienen-Martin“ ist ein Naturfreund und im Herbst schon früh morgens auf den Beinen, um Pilze in der Natur zu suchen, vorwiegend sucht Martin Büers seltene und besondere Pilze. Ein besonderes Augenmerk richtet er auf Pilzarten wir Bovist, Steinpilz und „Fette Henne“. 

Pilzart: „Fette Henne“

Wie Martin uns berichtet, können wir in diesem Jahr, da das Wetter gut mitspielt, eine hervorragende Pilzernte erwarten. Viele gute, gesunde und vor allem kräftige Pilze schießen aus der Erde. So wie Martin sie gefunden hat, wie auf den Bildern ein großer Steinpilz mit einem Gewicht von 990 Gramm sowie die „Fette Henne“ mit 1499 Gramm. Das ist doch schon fast in Rekordnähe oder was denken sie, sagte Martin.

Martin Büers mit einem rekordverdächtig großen Steinpilz in der Hand

Auch in den kommenden Tagen wird Martin wieder auf die Suche gehen. Wir wünschen unserem Naturfreund Martin weiterhin viel Erfolg. 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.