Erste Sitzung des neuen Kinderbeirates war ein voller Erfolg!

Rheine. Nachdem das Jugendamt der Stadt Rheine und der Jugend- und Familiendienst Rheine e. V. kräftig die Werbetrommel gerührt und in allen fünften Klassen der Stadt Rheine die Idee des Kinderbeirates vorgestellt haben, war es am 12.10.2021 endlich soweit: die erste Sitzung des neu gegründeten Kinderbeirates hat stattgefunden! Vertreten waren insgesamt 22 Kinder von sechs weiterführenden Schulen.

 Nachdem alle Kinder vorher auf das Coronavirus getestet wurden, ging es um 10 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück los. Danach folgte das gegenseitige Kennenlernen. Nach dem Gruppenfoto und dem Mittagessen konnten die Kinder dann sowohl Kritik als auch Wünsche für die Stadt Rheine äußern. Als Wünsche wurden unter anderem schönere Spielplätze und mehr Bade- sowie Schwimmmöglichkeiten genannt, oder auch modernere Bushaltestellen und mehr Wanderwege zum Auspowern. Aber nicht nur Punkte der Freizeitgestaltung waren hier Thema. Auch wünschen sich die Kinder, dass die E-Mobilität gefördert und der Ausbau von Naturorten und -projekten vorangetrieben wird.

 Hier zeigt sich bereits, dass die Themen des Kinderbeirates, nämlich Kinderrechte, Umweltschutz und Freizeitgestaltung, bereits alle vertreten waren.

Der Kinderbeirat ist für die Kinder eine Möglichkeit, mitzureden und sich zu engagieren. Auf diese Weise sollen sie erfahren, was Demokratie bedeutet und wie Politik in der Stadt Rheine funktioniert. Und um ihre Wünsche und Veränderungsvorschläge dann auch durchzusetzen, werden mit Hilfe des Jugendamtes und des Jugend- und Familiendienstes Rheine e.V. verschiedene Aktivitäten geplant und durchgeführt.

Die Sitzungen sollen zukünftig einmal im Monat stattfinden, können aber auch je nach Projekt häufiger sein. Sollten Sie Fragen rund um das Thema Kinderbeirat haben, dann wenden Sie sich gerne an Herrn Oliver Jansen vom Jugendamt der Stadt Rheine unter der Telefonnummer 05971 939 668 oder per E-Mail anoliver.jansen@rheine.de.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.