Julian Korte als Vorsitzender bestätigt

 

Lingen (Ems). Der Kreisverband der Jungen Union (JU) Lingen hat in seiner Generalversammlung am 05.08.2022 einen neuen Vorstand gewählt. Der 20- jährige Julian Korte aus Handrup wurde als Vorsitzender wiedergewählt.

Zu Beginn der Veranstaltung hielt Landtagsmitglied Christian Fühner einen Impulsvortrag zum anstehende Landtagswahlkampf. Auf der Sommertour der JU Niedersachsen wird in den Gesprächen klar, welche Themen die Menschen gerade bewegen. Die steigenden Preise sowie die Energieversorgung würden vielen Menschen Sorgen bereiten. Aber auch der weitere Umgang mit der Corona-Pandemie beschäftigt einige. Die Bundesregierung sei laut Fühner planlos. In Niedersachsen brauche man daher klare Ideen, welche zügig beschlossen werden müssen.  Weiterhin sprach Fühner insbesondere die Themen Pflege und Bildung an. „Ich bin dankbar, dass ihr euch als JU ehrenamtlich und politisch engagiert. Wir müssen in diesen schwierigen Zeiten für die Demokratie eintreten“, so Fühner abschließend.

Im Anschluss erfolgte die Wahl des neuen Kreisvorstandes, bei der Julian Korte aus Handrup in seinem Amt als Vorsitzender mit 100 % der Stimmen bestätigt wurde. Stellvertretende Vorsitzende wurden Vincent Barke und Kim Kemmer. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören außerdem Fynn Papenbrock (Geschäftsführer), Marcel Meyer (Schatzmeister), Sandra Gossling (Pressesprecherin) und Julia Strodt (Mitgliederbeauftragte) an. Komplettiert wird der Kreisvorstand durch die Beisitzer Torben Weerts, Tabea Schmidt, Marek Ross, Jan Pollmann und Julius Egbersgewählt. Das langjährige Vorstandsmitglied und ehemaliger stellvertretender Vorsitzende Jonas Roosmann trat aus familiären und beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl. Korte bedankte sich bei diesem für sein großes Engagement seit seinem Eintritt in die JU im Jahr 2010. „Jonas ist ein emsländischer Macher aus dem Bilderbuch. Wir können froh sein, dass er sich viele Jahre so für die JU eingesetzt hat. Er hat der jungen Generation seit 2011 im Gemeinde- und Samtgemeinderat in Spelle und ab 2016 auch im emsländischen Kreisrat eine Stimme gegeben. Für viele von uns ist er ein echtes Vorbild und eine Stütze.“

Korte nimmt sich mit dem neuen Kreisvorstand vor, Schwung in die CDU zu bringen und für ein gutes Ergebnis bei der Landtagswahl zu kämpfen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.