Leichte Entspannung – noch keine Entwarnung: Aktuelle Hochwasserlage in Emsbüren

Emsbüren- Die Lage in Emsbüren zeigt heute Morgen leichte Anzeichen der Entspannung. Der Krisenstab traf sich heute Morgen vor Ort, um die aktuelle Situation zu bewerten. Seit gestern ist der Pegelstand der Ems erstmals um 9 Zentimeter gefallen, was auf eine leichte Entspannung der Hochwassersituation hindeutet. Dennoch bleiben weiterhin Herausforderungen bestehen, insbesondere aufgrund des kräftigen Westwinds, der das Wasser weiterhin auf die Ufer entlang der Ems drückt.


Der in Gleesen errichtete Damm hat bisher standgehalten, und es wurden keine neuen Sickerstellen oder Bruchstellen entdeckt. Dies ist eine positive Entwicklung, die auf die Effektivität der Schutzmaßnahmen hinweist.
Die Feuerwehr ist unvermindert im Einsatz und überwacht die Gesamtlage weiterhin aufmerksam. Gemeinsam mit den Stadtwerken arbeitet die Feuerwehr daran, nach und nach die Wiedereinschaltung des Stroms in den betroffenen Gebieten zu erreichen. Betroffene Haushalte können über das Bürgertelefon 05903 / 9305 555 zwischen 10:00 bis 14:00 Uhr weitere Informationen erhalten.
Die Lage wird weiterhin aktiv überwacht, und weitere Updates werden regelmäßig bereitgestellt. Wir danken der Bevölkerung für ihre Kooperation und ihr Verständnis in dieser herausfordernden Zeit. Zudem möchten wir den vielen privaten Anfragen zur Unterstützung danken, auch wenn diese nicht
in Anspruch genommen werden mussten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.