Lkw mit 150 Schweinen verunglückt Über 100000 Euro Sachschaden

©ES Media Spelle (2)

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 13.45 Uhr in der Lünner Gemarkung Wintermannshof ist ein mit 150 Schweinen beladener Sattelzug umgekippt. Dessen 22-jähriger Fahrer aus Sögel wurde leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei war der Tiertransporter eines Unternehmens aus Vinnen (Gemeinde Lähden im Emsland)  auf der Landesstraße 58 in Richtung Lünne (B 70) unterwegs. In einer Linkskurve kam der Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte auf die Seite und blieb im angrenzenden Wald liegen. Rund 30 Schweine wurden aus dem Auflieger geschleudert, wovon einige an der Unfallstelle verendeten. Die Freiwillige Feuerwehr aus Lünne fing die anderen Schweine ein, die von einer Tierärztin untersucht wurden. Einige mussten notgeschlachtet werden. Die restlichen Tiere wurden auf einen anderen Transporter umgeladen. Der schwerbeschädigte Sattelzug wurde mit einem 90-Tonnenkran wieder auf die Straße gestellt. Insgesamt war über 100000 Euro Sachschaden entstanden. Die L 58 war bis gegen 19:00 Uhr gesperrt.

©ES Media Spelle (1) ©ES Media Spelle (3) ©ES Media Spelle (4) ©ES Media Spelle (5)©ES Media Spelle (1) ©ES Media Spelle (5) ©ES Media Spelle (4) ©ES Media Spelle (8)©ES Media Spelle (9) ©ES Media Spelle (11) ©ES Media Spelle (12) ©ES Media Spelle (10)©ES Media Spelle (14)

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.