Mit Volldampf wollen die Volleyballdamen des SC Spelle-Venhaus ins Jahr 2024 starten

Endlich geht´s wieder los! Am kommenden Samstag, den 13.01.2024 reisen die Volleyballdamen des SC Spelle-Venhaus nach kurzer Weihnachtspause mit viel Elan, aber auch einer gewaltigen Portion Respekt zum Tabellenletzten des TuS Zeven. Die Verteidigung des Treppchenplatzes beim Tabellenletzten wird allerdings kein Selbstläufer. Die u20 ist zudem am Sonntag, den 14.01.2024 in heimischer Halle bei den Bezirksmeisterschaften gefordert – Ziel sind die Nordwestdeutschen Meisterschaften.

Nach dem neuerlichen Sieg Mitte Dezember gegen den USC Braunschweig war nur kurz Zeit, um die Füße hochzulegen, die Knieschoner durchzuwaschen und die Schuhe in den Schrank zu stellen. Das Break wurde zudem genutzt, um in einem teamübergreifenden Turnier, der alljährlichen Abteilungsweihnachtsfeier, einer Athletikeinheit mit StrongPartners und Team-Bosseln abzuschalten, aber den Fokus nicht zu verlieren. Denn die Ziele der emsländischen Regionalligadamen sind hoch gesteckt. Nachdem der Klassenerhalt nur noch rechnerisch verpasst werden kann, will man den derzeitigen 3te Tabellenplatz mindestens verteidigen. Da scheint die Fahrt nach Zeven ein gelungenes Fressen zu werden. Doch der SCSV-Coach Stefan Jäger mahnt: „Bereits das Hinspiel stand auf Messers Schneide. Und auch in den letzten Spielen hat sich Zeven gut verkauft und den Gegnern alles abverlangt. Leider war dies nur selten von Punkteerfolgen gekrönt. Das erinnert an unsere letzte Saison. Zeven wird alles reinlegen, um die Klasse zu halten. Das wird eine ganz schwere Nummer.“ Dennoch reisen die Spellerinnen als Favorit zum 10ten der Liga, der aus 9 Spielen 5 Punkte auf der Habenseite verzeichnet, aber seine Fühler zum rettenden Ufer ausgestreckt hält. Die SCSVlerinnen haben derzeit den Bronzeplatz mit 22 Punkten aus 8 Siegen in 11 Spielen inne – und auch in Zeven will man in der Rückrunde ungeschlagen bleiben, als auch Platz 3 nicht nur zu festigen, sondern in Reichweite zu Platz 2 bleiben. Ob alle an Bord sein werden, entscheidet sich erst im Laufe der Woche, denn die Grippewelle hat auch um die Spellerinnen keinen Bogen gemacht. Es bleibt also abzuwarten, wer in den Reisebus am Samstag um 13.00 Uhr beim Busunternehmen Sander einsteigen wird. Da es noch freie Plätze gibt, freut sich das Team über zahlreiche Zuschauer, die sehr gerne und kostenfrei mitreisen können. 

Und direkt am Sonntag, den 14.01.2024 kämpft ein großer Teil des Teams ab 10.00 Uhr um die Qualifikation zu den u20 Nordwestdeutschen Meisterschaften. In heimischer Halle stehen dem die Mannschaften des FC 47 Leschede und TV Schledehausen in der Gruppenphase gegenüber. Der SC Union Emlichheim, SV Union Lohne und TuS Bersenbrück runden das sehr starke Teilnehmerfeld ab.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.